Vorentscheidung?

Formel 1: Hamilton gewinnt in Suzuka - frühes Aus für Vettel

+
Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Japan.

Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Suzuka vor den Red Bull-Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo. Für Sebastian Vettel wurde das Rennen zum Debakel.

Suzuka - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Japan in Suzuka gewonnen und kann bereits beim nächsten Rennen in Austin/Texas die WM zu seinen Gunsten entscheiden. Sein Verfolger Sebastian Vettel im Ferrari fiel in Suzuka wegen einer nicht richtig sitzenden Zündkerze bereits in der Anfangsphase aus. Sollte Hamilton in Austin 16 Punkte mehr holen als Vettel, wäre er zum vierten Mal Weltmeister. "Schon gegen Ende der Formationsrunde war keine Leistung da. Wir haben versucht, das irgendwie zu retten, es ging aber nicht", sagte Vettel mit versteinerter Miene: "Wir haben alles Mögliche probiert, das Auto aufzuwecken. Die Enttäuschung ist schon riesengroß." Hinter Hamilton, der in Japan den 61. Sieg seiner Karriere und den achten in dieser Saison holte, belegten die beiden Red Bull mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo die Plätze zwei und drei. Nico Hülkenberg im Renault musste kurz vor Ende des Rennens wegen eines fast abgerissenen Heckflügels aufgeben, Pascal Wehrlein im Sauber wurde 15. und damit Letzter.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen um Leichtathletik-WM in Doha eingeleitet

Paris (dpa) - Die französische Justiz hat Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts im Rahmen der Bewerbungen Dohas um die Leichtathletik-WM 2019 eingeleitet.
Ermittlungen um Leichtathletik-WM in Doha eingeleitet

Skandal: Meisterinnen bekommen als Preis schlüpfriges Geschenk – „War empört“

Skandal in Spanien: Die Gewinnerinnen eines Squash-Turniers erhielten als Auszeichnung unter anderem Vibratoren. Eine Sexismus-Debatte folgte. 
Skandal: Meisterinnen bekommen als Preis schlüpfriges Geschenk – „War empört“

Selbstbewusstes DEB-Team: "Wollen ins Halbfinale!"

Auch die Tschechen sind machbar - mit diesem Selbstverständnis geht das deutsche Eishockey-Team das WM-Viertelfinale in Bratislava an. Dort soll ein Coup wie zuletzt …
Selbstbewusstes DEB-Team: "Wollen ins Halbfinale!"

Nach Sturz: Ackermann startet bei 11. Giro-Etappe

Carpi (dpa) - Der deutsche Straßenradmeister Pascal Ackermann ist trotz seines heftigen Sturzes am Vortag beim Giro d'Italia zur 11. Etappe wieder angetreten. Der …
Nach Sturz: Ackermann startet bei 11. Giro-Etappe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.