Vertragsverlängerung

Formel 1: Perez bleibt bei Racing Point Force India

Steigt weiter ins Force-India-Cockpit: Sergio Perez. Foto: Xavier Bonilla/gtres
+
Steigt weiter ins Force-India-Cockpit: Sergio Perez. Foto: Xavier Bonilla/gtres

Austin (dpa) - Sergio Perez wird wie erwartet auch in der nächsten Saison für den Formel-1-Rennstall Racing Point Force India fahren. Das gab das Team vor dem Großen Preis der USA in Austin am Donnerstag bekannt.

Der 28 Jahre alte Mexikaner fährt bereits seit einschließlich 2014 für den Rennstall, der zuletzt vor einer Pleite bewahrt werden musste. Zu den Rettern gehört allen voran der kanadische Milliardär Lawrence Stroll. Es wird davon ausgegangen, dass sein Sohn Lance nach dieser Saison von Williams zu Racing Point wechseln wird.

Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weiter im Silberpfeil: Bottas vor Verlängerung bei Mercedes

Spielberg (dpa) - Vizeweltmeister Valtteri Bottas soll auch in der nächsten Saison für den Formel-1-Branchenführer Mercedes fahren. Wie das Fachportal "Motorsport.com" …
Weiter im Silberpfeil: Bottas vor Verlängerung bei Mercedes

Formel 1: Steiermark-Drama für Ferrari und Vettel - Pure Mercedes-Dominanz

Eine Woche nach dem Saisonstart steht mit dem Großen Peis von der Steiermark der nächste Grand Prix in Österreich an. Der Live-Ticker zum Wochenende. 
Formel 1: Steiermark-Drama für Ferrari und Vettel - Pure Mercedes-Dominanz

Struff verliert Auftaktmatch in Berlin - Görges gibt auf

Die Rahmenbedingungen stimmen beim Tennis-Einladungsturnier im Berliner Steffi-Graf-Stadion. Der Sport ist ansehnlich, auch wenn Julia Görges Pech hat. Die Ränge im …
Struff verliert Auftaktmatch in Berlin - Görges gibt auf

NFL: Washington trennt sich vom Namen Redskins

Im Vereinslogo einen Indianerkopf mit großer Feder, im Namen die Bezeichnung Rothäute: Was Jahrzehnte normal war, ist jetzt ein großes Politikum. Und der Druck von außen …
NFL: Washington trennt sich vom Namen Redskins

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.