Neues Format angedacht

Formel 1 prüft Sprintrennen zur Qualifikation ab 2021

+
Noch wird die Startaufstellung in der Formel 1 im Qualifying ermittelt. Foto: Sebastian Gollnow

Spa-Francorchamps (dpa) - Im Zuge der umfassenden Regeländerungen von der Saison 2021 an prüft die Formel 1 ein neues Qualifikationsformat.

Wie das Fachmagazin "Auto, Motor und Sport" berichtete, gibt es Überlegungen, das Samstag-Qualifying an Rennwochenenden viermal pro Jahr durch eine Art Mini-Grand-Prix zu ersetzen und so auf ausgewählten Rennstrecken für mehr Action zu sorgen. Demnach soll ein Rennen über 100 Kilometer anstelle der Qualifikation treten, in der aktuell in drei K.o.-Phasen die Startaufstellung ermittelt wird.

Der Plan: Die Startaufstellung des Sprintrennens am Samstag ergibt sich automatisch durch den umgekehrten Stand in der WM-Gesamtwertung. Aus dem Ergebnis des Wettkampfes erschließt sich folglich die Startaufstellung für das Hauptrennen am Sonntag. Als Strecken sollen beispielsweise die Kurse in China, Spanien oder Frankreich in Frage kommen. Enge Stadtkurse wie in Monaco oder Singapur seien hingegen für das neue Vorhaben eher ungeeignet, hieß es. Dort soll die Pole Position auch weiter in einem normalen Qualifying ermittelt werden.

Fahrerfeld

Neuigkeiten auf Formel-1-Homepage

Details zu Vettel

Mercedes-Team

Infos zur Rennstrecke

Fahrerwertung der Formel 1

Homepage Circuit de Spa-Francorchamps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheit von Schumacher: Ex-Teamkollege und enger Freund spricht offen

Michael Schumachers Gesundheitszustand ist bislang ein sehr gut gehütetes Geheimnis. Nun spricht Ex-Teamkollege Felipe Massa über ihn.
Gesundheit von Schumacher: Ex-Teamkollege und enger Freund spricht offen

Vettel-Zukunft in der Formel 1: Vertrauter enthüllt jetzt seine Pläne - „Wenn er ...“

Quo vadis, Sebastian Vettel? Die Zukunft des deutschen Formel-1-Fahrers ist weiterhin völlig ungewiss. Nun gibt es offenbar eine neue Option für den 32-Jährigen.
Vettel-Zukunft in der Formel 1: Vertrauter enthüllt jetzt seine Pläne - „Wenn er ...“

Formel-E-Fahrer Daniel Abt: Mega-Skandal in der Rennsport-Szene - Jetzt folgt die kleinlaute Entschuldigung

Auf virtuelle Rennen der Formel E hatte Daniel Abt offenbar keine Lust und ließ deshalb einen eSport-Profi ran. Deshalb verliert er nun sein Cockpit bei Audi in der …
Formel-E-Fahrer Daniel Abt: Mega-Skandal in der Rennsport-Szene - Jetzt folgt die kleinlaute Entschuldigung

Massa wertet Vettels Ferrari-Zeit nicht als Misserfolg

London (dpa) – Der frühere Ferrari-Pilot Felipe Massa sieht die Zeit von Sebastian Vettel beim italienischen Rennstall nicht als Misserfolg an.
Massa wertet Vettels Ferrari-Zeit nicht als Misserfolg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.