Großer Überblick

Formel-1-Saison 2019: Diese Fahrer gehen an den Start

Mercedes-AMG Petronas Motorsport: Lewis Hamilton
1 von 20
Mercedes-AMG Petronas Motorsport: Lewis Hamilton
Mercedes-AMG Petronas Motorsport: Valtteri Bottas
2 von 20
Mercedes-AMG Petronas Motorsport: Valtteri Bottas
Scuderia Ferrari Mission Winnow: Sebastian Vettel
3 von 20
Scuderia Ferrari Mission Winnow: Sebastian Vettel
Scuderia Ferrari Mission Winnow: Charles Leclerc
4 von 20
Scuderia Ferrari Mission Winnow: Charles Leclerc
Aston Martin Red Bull Racing: Pierre Gasly (links)
5 von 20
Aston Martin Red Bull Racing: Pierre Gasly (links)
Aston Martin Red Bull Racing: Max Verstappen
6 von 20
Aston Martin Red Bull Racing: Max Verstappen
Renault F1 Team: Daniel Ricciardo
7 von 20
Renault F1 Team: Daniel Ricciardo
Renault F1 Team: Nico Hülkenberg
8 von 20
Renault F1 Team: Nico Hülkenberg

Großes Jubiläum: 2019 wird zum 70. Mal die Weltmeisterschaft ausgetragen. Doch wer sitzt überhaupt am Steuer? Hier sind alle Piloten in einer Fotostrecke aufgelistet.

Melbourne - Zehn Teams, 20 Fahrer: Klicken Sie sich durch unsere Vorstellungsrunde zur Jubiläums-Saison der Formel 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Großes Finale bei der Eishockey-WM 2019: Finnland besiegt die favorisierten Kanadier und schnappt sich zum dritten Mal den Titel. Der Ticker.
Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Sie reisten mit einem No-Name-Team an - und wurden Weltmeister: Finnland hat in einem spannenden Finale Kanada bezwungen und seinen drittel WM-Titel geholt.
Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Bratislava (dpa) - Finnlands No-Name-Team ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister. Das Suomi-Kollektiv rang den 26-maligen Weltmeister Kanada 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) im …
Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Beim Großen Preis von Monaco hätte sich beinahe eine Katastrophe ereignet. Sergio Perez konnte die in letzter Sekunde verhindern.
Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.