Manor endgültig pleite

Formel-1-Saison beginnt wohl nur mit 10 Teams

+
Ein Wagen des britischen Formel-1-Teams Manor. Der Rennstahl ist wohl pleite.

Banbury - Das Formel-1-Team Manor ist britischen Medienberichten zufolge pleite. Die Formel 1 wird deshalb wohl nur mit 10 Teams beginnen. 

Das Formel-1-Team Manor ist endgültig pleite. Wie britische Medien am Freitag übereinstimmend berichteten, konnte der Insolvenzverwalter FRP Advisory LLP keinen neuen Investor für den früheren Rennstall von Pascal Wehrlein finden. Die 212 Mitarbeiter in der Teamfabrik im englischen Banbury wurden nach Hause geschickt. „Es ist überaus bedauerlich, dass das Team seine Geschäfte einstellen und die Tore schließen muss“, sagte Geoff Rowley vom Insolvenzverwalter 58 Tage vor dem ersten Saisonrennen am 26. März in Melbourne.

Die eigentliche Frist, einen neuen Investor für das zahlungsunfähige Unternehmen Just Racing Services Ltd. zu finden, das den Rennstall Manor führt, läuft offiziell erst am Dienstag ab. Manor Grand Prix Racing Ltd., was die Rechte für einen Formel-1-Start des Rennstalls hält, hat indes keine Insolvenz angemeldet.

Nicht mal ein Investor könnte helfen

Nur wenige Wochen vor dem ersten Grand Prix scheint selbst das kurzfristige Einsteigen eines Investors kaum Hoffnung für einen Formel-1-Start von Manor 2017 zu machen. Damit dürften in der kommenden Saison nur noch zehn Teams an den Start gehen.

Manor hatte 2015 den Startplatz des Marussia-Teams übernommen, das Ende 2014 in die Insolvenz gerutscht war und damals schon nicht mehr an den letzten drei Saisonrennen teilnehmen konnte.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachsen-Rallye: Renault-Pilot stirbt bei Unfall mit Baum – Rennen abgebrochen

Bei der Sachsen-Rallye 2019 ist es in der ersten Prüfung zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang gekommen. Ein Renault-Pilot überlebte einen Crash mit einem Baum nicht.
Sachsen-Rallye: Renault-Pilot stirbt bei Unfall mit Baum – Rennen abgebrochen

Alexander Zverev erreicht Finale in Genf

Genf (dpa) - Alexander Zverev hat beim Tennisturnier in Genf das Endspiel erreicht und steht vor seinem ersten Titel in dieser Saison.
Alexander Zverev erreicht Finale in Genf

Schweigeminute für Niki Lauda vor Rennen in Monaco

Monte Carlo (dpa) - Die Formel 1 wird zu Ehren von Niki Lauda vor dem Rennen am Sonntag in Monte Carlo eine Schweigeminute abhalten. Das teilte die …
Schweigeminute für Niki Lauda vor Rennen in Monaco

Niki Lauda ist tot: Formel 1 kündigt Schweigeminute an - kurioses Detail zur Bestattung

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot. Er ist im Alter von 70 Jahren gestorben und hinterlässt ein Riesenvermögen. Sein Arzt tätigte über die Todesursache eine …
Niki Lauda ist tot: Formel 1 kündigt Schweigeminute an - kurioses Detail zur Bestattung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.