Zum 17ten März gehts los

RTL bekommt Konkurrenz: Formel 1 ab dieser Saison wieder auf zwei Sendern zu sehen

+
Auch wieder mit von der Partie: Sebastian Vettel

Nachdem Sky 2018 eine Pause in der Übertragung der Formel 1 genommen hatte, dürfen sich Fans dieses Jahr wieder auf Motorsport der Extraklasse freuen. 

Viele Fans der Formel 1 und Abonennten von Sky sind letztes Jahr leer ausgegangen und mussten wohl auf RTL ausweichen. Das wird sich jetzt zur runden 70sten Saison des kultigen Motorsport ändern: Der privat Sender hat sich wieder die nötigen Lizenzen geholt. Das bedeutet endlich wieder werbefrei und für Sky Q Kunden sogar in Ultra HD, auf Wahl ganz ohne Moderatorenkommentare und mit Blick direkt in die Boxengasse, die Formel 1 verfolgen.

RTL somit nicht mehr exklusiv auf dem Markt

Denn der Pay-TV-Sender Sky wagt nach einjähriger Auszeit offenbar ein Comeback in der Formel 1. Wie das Medienmagazin DWDL und die Bild-Zeitung übereinstimmend berichten, erwarb der Münchener Fernsehsender die Pay-TV-Lizenz für die laufende Rechteperiode, welche die Meisterschaften 2019 und 2020 umfasst.

Damit würde die Königsklasse des Motorsports in Deutschland bereits ab der im März startenden Saison wieder auf zwei Sendern zu sehen sein. Nachdem Sky sich im vergangenen Jahr zurückgezogen hatte, hatte der Kölner Privatsender RTL die Rennen auf dem deutschen Markt exklusiv übertragen.

Alle 21 Rennen und freien Trainings

Los geht es zum 17. März, das Auftaktrennen dieser Saison findet in Australien/Melbourne statt. Danach darf man sich auf 21 Rennen rund um den Globus freuen. Selbstverständlichen werden nicht nur diese, sondern auch die freien Trainingsrunden übertragen. Man kann also Top-Kandidaten wie Sebastian Vettel schon beim „aufwärmen“ zuschauen. Vettel muss sich seit Montag übrigens auf einen neuen Teamchef einstellen, denn Maurizio Arrivabene Ende bei Ferrari ist jetzt endgültig beschloßen. 

Alle Infos, bevor die Motoren wieder heulen, finden sie hier. Wer übrigens nicht mehr weit von der Formel 1 entfernt ist, ist niemand anderes als der Sohn von Michael Schumacher: Mick. Der startet dieses Jahr in die Formel 2! Fans der Legende Schumacher dürfen also gespannt bleiben, wie es mit dem jungen Talent weitergeht.

das mit SID 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Biathlon-Weltcup 2019 in Soldier Hollow: Damen und Herren bestens in der Verfolgung

Der Biathlon-Weltcup 2018/19 geht weiter im US-amerikanischen Soldier Hollow. Am Samstag stehen die Verfolgungsrennen von Damen und Herren an. In unserem Live-Ticker …
Biathlon-Weltcup 2019 in Soldier Hollow: Damen und Herren bestens in der Verfolgung

Herrmann siegt vor Hildebrand: "Wir haben es gerockt"

Für Denise Herrmann und Franziska Hildebrand lief in dieser Saison bisher noch nicht so viel zusammen. Doch pünktlich zum Saisonhöhepunkt zeigt die Formkurve nach oben. …
Herrmann siegt vor Hildebrand: "Wir haben es gerockt"

Trotz Lessers Traumstart: Deutsche Biathlon-Männer verpassen Podium

Bei der Verfolgung im US-amerikanischen Soldier Hollow hat es keiner der deutschen Biathlet-Männer auf das Podium geschafft. Dabei sah es zunächst vielversprechend aus.
Trotz Lessers Traumstart: Deutsche Biathlon-Männer verpassen Podium

Geiger feiert auf Willinger Party-Meile

"Das ging ab wie Schnitzel": Karl Geiger feiert in Willingen seinen zweiten Weltcup-Sieg. Einen besseren Zeitpunkt als kurz vor der WM hätte er sich dafür nicht …
Geiger feiert auf Willinger Party-Meile

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.