Fahrermarkt

Formel-1-Team Racing Point weiter mit Perez und Stroll

+
Sergio Perez bleibt bei Racing Point. Foto: Sebastian Gollnow

Spa-Francorchamps (dpa) – Das Formel-1-Team Racing Point wird auch in der kommenden Saison mit den beiden Piloten Sergio Perez (29) und Lance Stroll (20) antreten.

Wie der Rennstall am Rande des Grand Prix von Belgien bekanntgab, verlängerte der Mexikaner Perez seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag gleich um drei Saisons bis Ende 2022. Der Kanadier Stroll soll ebenfalls weiter für das frühere Force-India-Team fahren. Sein Vater Lawrence Stroll ist Mitbesitzer des Rennstalls. Perez fährt bereits seit 2014 für das Team, Lance Stroll stieß in diesem Jahr dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Görges souverän weiter - Schlaflose Nacht für Kohlschreiber

Nach einer schlaflosen Nacht entscheidet sich Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber dazu, auf seine reizvolle Zweitrunden-Partie bei den Australian Open zu verzichten. …
Görges souverän weiter - Schlaflose Nacht für Kohlschreiber

Ausleihe von Odriozola an den FC Bayern perfekt

München (dpa) - Der FC Bayern München hat Abwehrspieler Álvaro Odriozola von Real Madrid verpflicht. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, wird der 24 Jahre …
Ausleihe von Odriozola an den FC Bayern perfekt

Ex-Weltmeister unter Druck: Lesser und die letzte WM-Chance

Schafft es Erik Lesser doch noch zur Biathlon-WM? Die Augen sind im ersten Rennen beim Weltcup auf der Pokljuka auf den Ex-Weltmeister aus Thüringen gerichtet. Doch die …
Ex-Weltmeister unter Druck: Lesser und die letzte WM-Chance

Doppelt schmerzliche Niederlage für Dallas Mavericks

Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks um den deutschen Basketball-Nationalspieler Maximilian Kleber müssen monatelang auf ihren Center Dwight Powell verzichten.
Doppelt schmerzliche Niederlage für Dallas Mavericks

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.