Viermaliger NBA-Champion

Französischer Basketball-Star Tony Parker hört auf

+
Tony Parker wurde mit den San Antonio Spurs viermal NBA-Champion und spielte in der abgelaufenen Saison für Charlotte. Foto: Paul Buck/epa

San Antonio (dpa) - Der französische Basketball-Star und viermalige NBA-Meister Tony Parker beendet seine Karriere. Das gab der 37-Jährige im US-Sportsender ESPN bekannt.

Der Aufbauspieler spielte 18 Jahre lang in der nordamerikanischen Profiliga und holte mit den San Antonio Spurs 2003, 2005, 2007 und 2014 den Titel. 2007 wurde Parker als erster Europäer zum besten Spieler der Finalserie gekürt, insgesamt sechsmal war er beim All-Star-Spiel dabei. Mit der französischen Nationalmannschaft wurde Parker 2013 Europameister.

"In meinen wildesten Träumen hätte ich niemals gedacht, dass ich all diese unglaublichen Momente in der NBA und mit der französischen Nationalmannschaft erleben würde", schrieb Parker bei Twitter.

In der vergangenen Saison spielte er für die Charlotte Hornets und verpasste mit dem Team knapp die Playoffs. Er habe zwar 20 Saisons spielen wollen und könnte immer noch spielen, sagte Parker. "Am Ende des Tages hatte ich das Gefühl, wenn ich nicht mehr Tony Parker sein kann und um Meisterschaften spielen kann, will ich keinen Basketball mehr spielen." Sein Vertrag in Charlotte galt noch ein Jahr.

Beitrag bei ESPN

Profil Parker auf NBA-Homepage

Tweet von Parker

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Saugut": Deutsches Tischtennis-Mixed holt Gold

Die Olympia-Qualifikation war das erklärte Ziel des Deutschen Tischtennis Bundes bei den Europaspielen. Ein Paar hat es geschafft, zwei weitere Chancen gibt es am …
"Saugut": Deutsches Tischtennis-Mixed holt Gold

Angelique Kerber in Eastbourne im Achtelfinale

Eastbourne (dpa) - Angelique Kerber hat beim Tennisturnier in Eastbourne das Achtelfinale erreicht. Die Weltranglisten-Fünfte aus Kiel gewann nach einem Freilos zum …
Angelique Kerber in Eastbourne im Achtelfinale

Timo Boll spielt um Medaille und Olympia-Qualifikation

Timo Boll schlägt Wladimir Samsonow im Duell der Altmeister und ist damit der Olympia-Qualifikation ganz nahe. Gut ein Jahr vor Tokio 2020 schließen die Judoka die …
Timo Boll spielt um Medaille und Olympia-Qualifikation

Traum vom Wintermärchen in Italien - Fiasko für die Schweden

"Italia, Italia!" Die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2026 an Mailand hat das kriselnde Italien in euphorischem Überschwang vereint. Der Verlierer Stockholm hat die …
Traum vom Wintermärchen in Italien - Fiasko für die Schweden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.