WTA-Turnier

Friedsam in Hobart weiter - Maria ausgeschieden

+
Anna-Lena Friedsam erreichte in Hobart das Achtelfinale. Foto: Facundo Arrizabalaga

Hobart (dpa) - Anna-Lena Friedsam hat bei ihrer Australian-Open-Generalprobe das Achtelfinale erreicht. Die 23 Jahre alte Tennisspielerin aus Andernach gewann beim WTA-Turnier in Hobart gegen die Belgierin Alison Van Uytvanck in drei hart umkämpften Sätzen über 2:18 Stunden 4:6, 7:6 (7:4), 6:4.

Im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale trifft Friedsam auf Michaela Buzarnescu aus Rumänien, die sich gegen die an Nummer vier gesetzte Französin Alizé Cornet durchsetzte. Die WTA-Veranstaltung auf Tasmanien ist mit 226 750 Dollar dotiert. Die Australian Open - das erste Grand-Slam-Turnier der Saison - beginnen am kommenden Montag in Melbourne. Friedsam ist nach einer langen Verletzungspause in der Weltrangliste nur noch auf Platz 507 notiert. Vor zwei Jahren stand sie bei den Australian Open überraschend im Achtelfinale.

Dagegen scheiterte einen Tag nach Mona Barthel auch Tatjana Maria in Hobart in Runde eins. Die 30-Jährige aus Bad Saulgau unterlag der Kroatin Donna Vekic 4:6, 2:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Biathlon im Liveticker: Nur Hinz überzeugt, Norwegerin siegt

Beim Weltcup im Biathlon in Hochfilzen hat Vanessa Hinz im Verfolger eine gute Leistung gezeigt, ab 14:20 Uhr gibt es die Staffel der Herren im Liveticker.
Biathlon im Liveticker: Nur Hinz überzeugt, Norwegerin siegt

Skispringen: Deutsche Springer kämpfen um Anschluss beim Heim-Weltcup

Beim zweiten Skispringen in Klingenthal gilt es für die deutschen Skispringer, Form für die Vierschanzentournee aufzubauen. Ein DSV-Adler ist davon ausgenommen.
Skispringen: Deutsche Springer kämpfen um Anschluss beim Heim-Weltcup

Biathlon-Damen in der Krise: Nur eine holt Weltcup-Punkte

Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann hat auch in der Verfolgung am Schießstand nicht überzeugen können. Die einzigen Weltcup-Punkte der Skijägerinnen in Hochfilzen …
Biathlon-Damen in der Krise: Nur eine holt Weltcup-Punkte

Rodeln: Loch meldet sich zurück, Doppelsitzer dominieren

Mit einem weiteren Doppelerfolg gelingt den deutschen Rodel-Doppelsitzern ein erfolgreicher Jahresabschluss. Und Felix Loch zeigt ansteigende Form.
Rodeln: Loch meldet sich zurück, Doppelsitzer dominieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.