Im Alter von 83 Jahren

Früherer Formel-1-Weltmeister Surtees gestorben

+
John Surtees ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Foto: Geoff Caddick

Edenbridge (dpa) - Der frühere Formel-1-Weltmeister John Surtees ist tot. Wie seine Familie am 10. März mitteilte, starb er im Alter von 83 Jahren. Seine Frau Jane sowie die Töchter Leonora und Edwina waren an seiner Seite.

Surtees war im Februar mit Atemwegsproblemen in ein Krankenhaus in London eingeliefert worden. Nach kurzer intensiver Behandlung sei er nun am Nachmittag friedlich dahingeschieden. "John war ein liebevoller Ehemann, Vater, Bruder und Freund. Er war außerdem eine der wahren Größen des Motorsports", heißt es.

Surtees nahm an 111 Formel-1-Rennen teil und feierte 1964 für Ferrari den Gewinn der Fahrerweltmeisterschaft. Zuvor war ihm das Kunststück gelungen, auch auf dem Motorrad Weltmeister zu werden. Einen Schicksalschlag erlitt Surtees 2009, als sein Sohn Henry mit nur 18 Jahren bei einem Formel-2-Rennen in Brands Hatch ums Leben kam.

Mitteilung zu John Surtees

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kultpilot Räikkönen wird 40: "Noch Zeit, auszusteigen"

Kimi Räikkönen ist aus der Formel 1 nicht wegzudenken. Der älteste Pilot im Feld wird am 17. Oktober 40 Jahre alt. Einen Langzeitrekord könnte er nächste Saison knacken. …
Kultpilot Räikkönen wird 40: "Noch Zeit, auszusteigen"

Bayern- und VfL-Frauen auf Kurs Königsklassen-Viertelfinale

Wolfsburg (dpa) - Die Fußball-Frauen des FC Bayern München und des VfL Wolfsburg haben Kurs auf das Viertelfinale in der Champions League genommen.
Bayern- und VfL-Frauen auf Kurs Königsklassen-Viertelfinale

Gesa Krause im Urlaub: Bronze-Gewinnerin mit freizügigen Bikini-Bildern

Deutschland fieberte mit ihr: Gesa Krause sicherte sich Bronze bei der Leichtathletik-WM in Doha. Nun zeigt sie sich herrlich entspannt im Urlaub.
Gesa Krause im Urlaub: Bronze-Gewinnerin mit freizügigen Bikini-Bildern

Räikkönen von langer F1-Zugehörigkeit selbst überrascht

Baar (dpa) - Kimi Räikkönen ist von seiner fast zwei Jahrzehnte langen Formel-1-Zugehörigkeit selbst überrascht. Der finnische Alfa-Romeo-Pilot ist bereits seit 2001 in …
Räikkönen von langer F1-Zugehörigkeit selbst überrascht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.