Besuch auf dem Norisring

Fürst Albert Gast bei der DTM – Berger schwärmt von Monaco

+
Am Samstag noch beim Tour-Start in Brüssel mit Eddy Merckx (l), am Sonntag im Frankenland: Fürst Albert II. von Monaco. Foto: Kristof Van Accom/BELGA

Nürnberg (dpa) – Am Samstag noch beim Tour-de-France-Start in Brüssel, am nächsten Tag schon im Frankenland: Fürst Albert II. von Monaco beehrt am heutigen Sonntag das Deutsche Tourenwagen Masters am Norisring und beflügelt Träume von einem Rennen im Fürstentum.

"Monaco wäre in der Tat eine gute Geschichte", sagte DTM-Chef Gerhard Berger am Samstagabend nach dem siebten Saisonrennen der DTM auf dem bisher einzigen Straßenkurs der Serie in Nürnberg.

Für den früheren Formel 1-Piloten würde damit ein Wunsch in Erfüllung gehen. Außerdem hat der Österreicher Kontakte aus seiner aktiven Zeit zu den Monegassen. "Ich habe einen relativ guten Draht dorthin. Vielleicht bringt man irgendwann mal einen Fuß in die Tür", sagte Berger in einer Journalistenrunde.

Stadtkurse stehen in der Gunst der DTM-Piloten recht weit oben. Sowohl Samstag-Sieger René Rast als auch Audi-Markenkollege Nico Müller aus der Schweiz sind Freunde von Kursen, auf denen sich sonst der Verkehrsalltag abspielt. Der Kanadier Bruno Spengler titulierte den Norisring gar als das "geilste Rennen in der Saison überhaupt".

Berger würde für ein DTM-Rennen in Monaco auch von seinen Prinzipien abrücken. So kommen für den 59-Jährigen DTM-Rennen als Rahmenprogramm einer anderen Rennserie überhaupt nicht in Frage. "Für Monaco würde ich eine Ausnahme machen", sagte er.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Saisonabbruch: Kugelstoßer Storl sagt WM-Start ab

Leipzig (dpa) - Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl muss auf den Start bei den Welttitelkämpfen Ende September in Doha/Katar verzichten. Wie der 29-jährige …
Saisonabbruch: Kugelstoßer Storl sagt WM-Start ab

Deutsches Dressur-Team vor letzter Reiterin auf Gold-Kurs

Rotterdam (dpa) - Vor dem Start von Top-Reiterin Isabell Werth hat das deutsche Dressur-Team seine Führung bei der EM in Rotterdam ausgebaut.
Deutsches Dressur-Team vor letzter Reiterin auf Gold-Kurs

Murray verliert auch zweites Einzel nach Comeback

Andy Murray spielt wieder Einzel. Das ist die gute Nachricht. Allerdings hat der Brite nach zwei Hüftoperationen noch einigen Rückstand. In Winston-Salem setzte es die …
Murray verliert auch zweites Einzel nach Comeback

Franck Ribéry vor Wechsel zum AC Florenz

Berlin (dpa) - Ex-Bayern-Star Franck Ribéry steht Medienberichten zufolge vor einem Wechsel in die italienische Seria A zum AC Florenz.
Franck Ribéry vor Wechsel zum AC Florenz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.