Giro d'Italia

Ganna und Dennis dominieren Zeitfahren - Almeida in Rosa

Zeitfahr-Spezialist Filippo Ganna. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa
+
Zeitfahr-Spezialist Filippo Ganna. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa

Valdobbiadene (dpa) - Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna hat seine Ausnahmestellung im Kampf gegen die Uhr bewiesen und ein weiteres Teilstück beim Giro d'Italia der Radprofis gewonnen.

Der Italiener setzte sich beim 34,1 Kilometer langen Zeitfahren von Conegliano nach Valdobbiadene durch und sicherte sich damit nach den Siegen auf der ersten und fünften Etappe auch den Erfolg auf der 14. Etappe der Italien-Rundfahrt. Mit der Endzeit von 42:40 Minuten distanzierte Ganna den australischen Ineos-Teamkollegen Rohan Dennis (43:06) um knapp eine halbe Minute, das Podium komplettierte der Amerikaner Brandon McNulty.

Auswirkungen hatte das Einzelzeitfahren auch auf das Klassement hinter dem Führenden Joao Almeida aus Portugal, der das Rosa Trikot mit Rang sechs souverän verteidigte. Der Niederländer Wilco Kelderman behauptete Rang zwei, der Dritte Pello Bilbao aus Spanien liegt nun schon über zwei Minuten zurück. Auch die aussichtsreichen Profis von Bora-hansgrohe, Patrick Konrad (33.) aus Österreich und Rafal Majka (16.) aus Polen, büßten eine Menge Zeit im Kampf um den Gesamtsieg ein.

Schon am Sonntag geht es mit einer schweren Bergetappe nach Piancavallo in den Dolomiten weiter. Angesichts der angespannten Corona-Lage könnte die Kletterpartie über 185 Kilometer zusätzlich an Bedeutung gewinnen. Nach dem ersten Ruhetag gab es nicht nur acht Positiv-Tests, sondern auch zwei Teams, die sich in der Folge komplett zurückzogen. Fallen diesmal noch mehr Tests positiv aus, könnte der Rundfahrt sogar der vorzeitige Abbruch drohen.

© dpa-infocom, dpa:201017-99-980321/2

Giro-Homepage

Live-Ergebnis der 14. Etappe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Legende enthüllt verblüffende Details zu einer historischen Schumi-Entscheidung 

Lewis Hamilton ersetzte einst Michael Schumacher bei Mercedes. War Schumachers Abschied erzwungen? Norbert Haug gab damals den Ton an - und klärt nun auf.
Formel-1-Legende enthüllt verblüffende Details zu einer historischen Schumi-Entscheidung 

Nico Hülkenberg bald fest in der Formel 1? Top-Team klopft an - Er erwidert den Flirt

Nico Hülkenberg bald fest in der Formel 1? Top-Team klopft an - Er erwidert den Flirt

Formel 1: Michael Schumacher? Lewis Hamilton überrascht mit knallhartem Spruch

Lewis Hamilton sorgte nach dem Helm-Geschenk von Mick Schumacher für rührende Momente. Nun relativierte er jedoch den Erfolg, den Vater Michael im Ferrari gehabt hat.
Formel 1: Michael Schumacher? Lewis Hamilton überrascht mit knallhartem Spruch

Das muss man zum Großen Preis von Portugal wissen

Nach 24 Jahren kehrt die Formel 1 nach Portugal zurück und feiert ihre Renn-Premiere in Portimão. Eine Strecke, die für nahezu alle erstmal nur Fragen aufwirft.
Das muss man zum Großen Preis von Portugal wissen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.