Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

1 von 30
Wer verdient am meisten? Wir zeigen die Geldrangliste des Sports 2012. Gezählt werden alle Gehälter, Prämien, Preisgelder und Sponsoreneinnahmen.
2 von 30
1. Tiger Woods (USA), Golf, 59 Millionen Euro
3 von 30
2. Roger Federer (Schweiz), Tennis, 54,0 Millionen Euro
4 von 30
3. Kobe Bryant (USA), Basketball, 46,8 Millionen Euro
5 von 30
4. LeBron James (USA), Basketball, 45,2 Millionen Euro
6 von 30
5. Drew Brees (USA), American Football, 38,5 Millionen Euro
7 von 30
6. Aaron Rodgers (USA), American Football, 37 Millionen Euro
8 von 30
7. Phil Mickelson (USA), Golf, 36,8 Millionen Euro

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kronzeuge Rodschenkow belastet Olympiasieger Tretjakow

Berlin (dpa) - Der russische Skeleton-Olympiasieger Alexander Tretjakow wird im Dopingskandal um die Winterspiele 2014 in Sotschi schwer vom Kronzeugen Grigori …
Kronzeuge Rodschenkow belastet Olympiasieger Tretjakow

Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief

Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen …
Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief

Plötzlich Favorit: Freitag und Co. in "Superposition"

Titisee-Neustadt (dpa) - Der eigentlich beste Mann ist verletzt. Doch auch ohne Severin Freund bringen sich die deutschen Skispringer bestens in Position für ein Jahr …
Plötzlich Favorit: Freitag und Co. in "Superposition"

20. Niederlage für Nowitzki und Dallas trotz gutem Kleber

Minneapolis (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA einmal mehr Nerven gezeigt.
20. Niederlage für Nowitzki und Dallas trotz gutem Kleber

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.