Formel 1

Gespräche über Hamiltons neuen Vertrag während der Saison

+
Lewis Hamilton spricht mit Mercedes erst wieder in der Saison über eine Vertragsverlängerung. Foto: James Gasperotti/ZUMA Wire/dpa

London (dpa) - Der Weltmeister-Rennstall Mercedes wird erst nach dem Saisonbeginn in der Formel 1 mit Dauer-Champion Lewis Hamilton über einen neuen Arbeitsvertrag verhandeln.

"Wir reisen fast zehn Monate im Jahr um die Welt, aber im Winter lassen wir uns in Frieden. Unser letztes Gespräch fand am Abend vor unserer Weihnachtsfeier statt", sagte Motorsportchef Toto Wolff bei einem Medientermin in London. Das Team habe mit dem sechsmaligen Weltmeister aus Großbritannien vereinbart, "dass wir unsere Gespräche fortführen, wenn die Saison begonnen hat", sagte der Österreicher Wolff.

Der Vertrag des 35 Jahre alten Hamilton läuft noch bis zum Ende des Jahres. Der Dominator der vergangenen Jahre hatte bereits angekündigt, sich eine Fortsetzung seiner Laufbahn bei den Silberpfeilen vorstellen zu können. "Ich habe großes Vertrauen, dass unser Team die besten Fahrer anzieht. Lewis hat mit seinen sechs Titel bewiesen, dass er derzeit der beste Fahrer ist", sagte Wolff. In diesem Jahr fahren Hamilton und der Finne Valtteri Bottas erneut für Mercedes und können dem Team zum siebten Mal in Folge die WM-Titel bei den Fahrern und Konstrukteuren sichern.

Im Royal Automobile Club von London stellte das Werksteam am Montag die neue Lackierung des Wagens für die am 13. März in Australien beginnende Saison vor. Mercedes setzt weiterhin auf Silber, neu sind einige rote Akzente auf dem Fahrzeug. Das komplette neue Auto mit dem Namen F1 W11 EQ Power+ wird erst am Freitag vorgestellt.

Tweet des Mercedes-Teams

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ferrari-Teamchef Binotto: Saisonstart vielleicht im Juli

Maranello (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hält einen Formel-1-Saisonstart vielleicht noch im Juli für nicht ausgeschlossen.
Ferrari-Teamchef Binotto: Saisonstart vielleicht im Juli

Leere Ränge und späte French Open? - Kerber und Görges offen

In der Coronavirus-Krise ohne Tennis-Turniere bis mindestens Mitte Juli sind für die besten deutschen Tennisspielerinnen ungewohnte Szenarien denkbar. Julia Görges hätte …
Leere Ränge und späte French Open? - Kerber und Görges offen

Debatte um NHL-Saison - Sturm geht von Saisonabbruch aus

Die NHL kämpft weiter um eine Fortsetzung der wegen der Corona-Krise unterbrochenen Saison. LA-Kings-Co-Trainer Marco Sturm rechnet inzwischen aber mit einem Abbruch. …
Debatte um NHL-Saison - Sturm geht von Saisonabbruch aus

Die Angst vor dem Totalschaden: Stillstand bedroht Formel 1

Der Stillstand wegen der Coronavirus-Pandemie setzt auch der Formel 1 schwer zu. Die ersten neun Rennen können nicht wie geplant stattfinden, die Teams schicken ihre …
Die Angst vor dem Totalschaden: Stillstand bedroht Formel 1

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.