Handball-EM

Golla rückt für Michalczik in den DHB-Kader

+
Johannes Golla soll die Abwehr der deutschen Handballer verstärken. Foto: Andreas Arnold/dpa

Wien (dpa) - Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat kurz vor dem Start in die EM-Hauptrunde einen Spielertausch vorgenommen und Johannes Golla ins Aufgebot berufen.

Der 22 Jahre alte Kreisläufer der SG Flensburg-Handewitt rückt für Rückraumspieler Marian Michalczik (GWD Minden) in den Kader für das erste Hauptrunden-Spiel (20.30 Uhr/ARD) gegen Weißrussland und soll dort vor allem die Abwehr verstärken.

Golla war schon während der Vorrunde in Trondheim bei der Mannschaft, hatte es aber zunächst nicht ins 16 Spieler umfassende EM-Aufgebot des Bundestrainers geschafft. Prokop hat während der Hauptrunde noch eine weitere Tauschoption.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das bringt der Wintersport am Samstag

Die deutschen Biathleten hoffen mit ihren Staffeln in Antholz auf weitere WM-Medaillen. In Altenberg sind die deutschen Bob-Frauen bei ihrer WM auf Edelmetall-Kurs. In …
Das bringt der Wintersport am Samstag

Chinas Bob-Trainer Lange: "Corona hat alles verändert"

Altenberg (dpa) – Der frühere Bob-Pilot André Lange hat aufgrund des neuartigen Coronavirus seine Planungen als Trainer der chinesischen Bob-Nationalmannschaft …
Chinas Bob-Trainer Lange: "Corona hat alles verändert"

Basketball-Bundestrainer Rödl plant Kader-Änderungen

Vechta (dpa) - Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl will seinen Kader für das zweite Spiel der EM-Qualifikation in Großbritannien am Montag etwas umbauen.
Basketball-Bundestrainer Rödl plant Kader-Änderungen

Trio auf Bayern-Jagd - Fußball setzt Zeichen gegen Hass

Der FC Bayern hat im Titelrennen recht mühsam vorgelegt. Nun müssen die drei Verfolger aus Leipzig, Dortmund und Mönchengladbach nachziehen. In Berlin könnte die Hertha …
Trio auf Bayern-Jagd - Fußball setzt Zeichen gegen Hass

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.