Doppelspezialistin

Grönefeld lässt Fortsetzung der Karriere offen

+
Anna-Lena Grönefeld lässt die Fortsetzung ihrer Karriere offen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Shenzhen (dpa) - Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld hat noch nicht entschieden, ob sie ihre Karriere auch im kommenden Jahr fortsetzen wird. "Das werde ich in Ruhe beschließen, wenn diese Saison vorbei ist", sagte die 34 Jahre alte Tennisspielerin der Deutschen Presse-Agentur.

Derzeit ist die gebürtige Nordhornerin als einzige Deutsche zusammen mit der Niederländerin Demi Schuurs bei den WTA Finals in Shenzhen in China am Start. "Hier beim Jahresabschluss der Besten zu sein, ist schon eine tolle Sache", sagte Grönefeld.

Und der Auftakt am Montag verlief verheißungsvoll. Gegen das an Nummer eins gesetzte Duo Elise Mertens aus Belgien und Aryna Sabalenka aus Weißrussland gewannen Grönefeld und Schuurs überraschend mit 7:5, 1:6, 10:7 und machten damit einen ersten Schritt in Richtung Halbfinale.

"Wenn wir hier sind, wollen wir auch so weit wie möglich kommen", sagte Grönefeld, die inzwischen in Hannover lebt. Seit 2012 konzentriert sie sich ausschließlich auf das Doppel, mit Schuurs spielt sie seit April dieses Jahres zusammen.

Angelique Kerber hatte im Einzel die Qualifikation für die WTA Finals klar verpasst.

WTA-Profil Grönefeld

Turnier-Homepage

Turnier-Tableau

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sofia Kenin und Ashleigh Barty in Melbourne im Halbfinale

Melbourne (dpa) - Die amerikanische Tennisspielerin Sofia Kenin steht erstmals in einem Grand-Slam-Halbfinale. Bei den Australian Open gewann die 21-Jährige am Dienstag …
Sofia Kenin und Ashleigh Barty in Melbourne im Halbfinale

Kobe Bryant ist tot: Ursache für Helikopter-Unglück klar? Bedenklicher Mitschnitt aufgetaucht

Basketball-Legende Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen. Eine seiner Töchter war mit an Bord, insgesamt starben neun Menschen.
Kobe Bryant ist tot: Ursache für Helikopter-Unglück klar? Bedenklicher Mitschnitt aufgetaucht

Dopingsünder Dürr zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt

Mit seinen Aussagen löste er die "Operation Aderlass" vor einem Jahr aus. Nun wird Johannes Dürr zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt. Vor allem seine Rolle im …
Dopingsünder Dürr zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt

Nach Kobe Bryants Tod: Journalistin twittert Artikel - kurz darauf wird sie beurlaubt

Kurz nach dem Tod von Kobe Bryant teilt die US-Journalistin Felicia Sonmez einen drei Jahre alten Artikel über die NBA-Ikone - und wird kurz darauf entlassen.
Nach Kobe Bryants Tod: Journalistin twittert Artikel - kurz darauf wird sie beurlaubt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.