Deutsche Tour-Hoffnung

Großes Lob für Buchmann - "Ganz andere Person"

+
Emanuel Buchmann könnte als erster deutscher Fahrer seit Andreas Klöden 2006 unter die ersten Fünf fahren. Foto: Stefan Tabeling

Castres (dpa) - Emanuel Buchmann ist nach seinen starken Auftritten bei der Tour de France von seinem Teamchef Ralph Denk in höchsten Tönen gelobt worden.

"Die harte Arbeit der letzten Jahre zahlt sich jetzt aus. Er ist eine ganz andere Person als 2015, wo er hier die erste Tour gefahren ist", sagte der Manager des Rennstalls Bora-hansgrohe der Deutschen Presse-Agentur am ersten Ruhetag der 106. Frankreich-Rundfahrt. Buchmann könnte als erster deutscher Fahrer seit Andreas Klöden 2006 unter die ersten Fünf fahren.

Die Ziele will Denk aber nicht nach oben korrigieren. "Träumen tun wir nicht, wir sind Realisten. Wir wissen, was er kann und was nicht. Man darf den fünften Platz nicht überbewerten. Das Ziel bleiben die Top Ten", fügte Denk hinzu. Im Gesamtklassement sei noch alles nah beieinander, was auch gut für den Radsport sei. Der britische Titelverteidiger Geraint Thomas und Co-Kapitän Egan Bernal aus Kolumbien vom Ineos Team seien "perfekt platziert".

Auch den Gesamtführenden Julian Alaphilippe aus Frankreich will Denk nicht unterschätzen. "Er ist der beste Fahrer der Saison. Das ist Fakt. So ein Gelbes Trikot verleiht Flügel. Kämpfen kann er auch. Er ist gut drauf und seine Fans hat er auch an der Strecke."

Indes lehnt Buchmann Vergleiche mit früheren deutschen Radsport-Größen wie dem ehemaligen Tour-Sieger Jan Ullrich entschieden ab. "Ich will in keine Fußstapfen treten", sagte der Ravensburger. 

Der stete Aufstieg in den vergangenen Jahren kam für Buchmann selbst überraschend und sagte: "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal bei der Tour vorne mitfahren darf." Vor dieser Tour hatte er die Top 10 als Ziel ausgegeben. Für Team- und Zimmerkollege  Maximilian Schachmann hat Buchmann die richtige Einstellung, um oben dranzubleiben. "Emu ist keineswegs euphorisch. Er weiß, er liegt im Plan", sagte der deutsche Meister Schachmann. 

Homepage Tour de France

Tour de France auf Twitter

Team-Homepage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schock in der Sportwelt: Hürdenläuferin (25) stirbt plötzlich beim Training 

Es hat ihr letzter Lauf werden sollen: Mitten während des Trainings ist eine begabte Leichtathletin verstorben. 
Schock in der Sportwelt: Hürdenläuferin (25) stirbt plötzlich beim Training 

Springreiter verpassen EM-Gold und feiern Silber

Nach zwei Dressur-Entscheidungen mit zwei Mal Gold für Deutschland gibt es auch im Springen eine Medaille. Das deutsche Team erlebt dabei einen packenden Wettkampf.
Springreiter verpassen EM-Gold und feiern Silber

"Motivation verloren" - Kittel beendet Radsport-Karriere

Familie und Freunde statt Dauerdruck und Müdigkeit: Lange war über die Zukunft von Radstar Marcel Kittel spekuliert worden, nun hat sich der ehemalige Weltklassesprinter …
"Motivation verloren" - Kittel beendet Radsport-Karriere

Starker Asien-Start für deutsche Basketballer

Die deutschen Basketballer wahren auch nach der Ankunft in Asien ihre makellose Test-Bilanz vor der WM. Beim klaren Sieg über Tunesien erlaubt sich das Team nur eine …
Starker Asien-Start für deutsche Basketballer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.