Wimbledon

Halbfinale der Topstars: Klassiker mit Federer und Nadal

+
Roger Federer tritt im Wimbledon-Halbfinale zum 40. mal gegen Rafael Nadal an. Foto: Bradley Collyer/PA Wire

In Wimbledon werden am Freitag die Finalisten der Herren ermittelt. Im Fokus steht der Tennis-Klassiker zwischen Roger Federer und Rafael Nadal. Das Duell hat es bei dem Rasenturnier tatsächlich seit elf Jahren nicht gegeben.

London (dpa) - Das Halbfinale zwischen Roger Federer und Rafael Nadal elektrisiert Wimbledon. Nach der ersten Vorschlussrunden-Begegnung heute zwischen Titelverteidiger Novak Djokovic und dem Überraschungs-Halbfinalisten Roberto Bautista Agut werden die beiden Tennisstars den Centre Court betreten.

Erstmals seit 2008 stehen sich der Schweizer Federer und der Spanier Nadal beim Rasenturnier im Südwesten Londons wieder gegenüber. "Es ist eine einmalige Situation. Es ist aufregend, diese Gelegenheit wieder zu haben", sagte der 33-jährige Nadal. "Es bedeutet mir viel und ihm wahrscheinlich auch."

Vor elf Jahren hatte der Linkshänder im bisher letzten Wimbledon-Aufeinandertreffen im fünften Satz mit 9:7 die Oberhand behalten. Vor fünf Wochen gewann der Weltranglisten-Zweite das Halbfinale der French Open in Paris souverän in drei Sätzen. "Auf Rasen oder auf Sand zu spielen, ist wahrscheinlich der größte Wechsel im Tennis", gab Nadal zu Bedenken.

Vor der Partie in Paris hatte sich der Weltranglisten-Dritte Federer sechsmal nacheinander durchgesetzt. Insgesamt ist das Wimbledon-Halbfinale jetzt das 40. Duell der beiden Tennis-Größen. Der Mallorquiner führt im direkten Vergleich mit 25:14. Rasen gilt jedoch als Federers Spezialbelag, achtmal hat er an der Londoner Church Road schon triumphiert. "Es wird schwierig", meinte der 37-Jährige. "Rafa kann jedem wehtun auf jedem Belag. Er ist nicht nur ein Sandplatz-Spezialist."

Informationen zur Setzliste

Setzliste

ATP-Rangliste

WTA-Rangliste

Kerber-Profil auf WTA-Homepage

Herren-Tableau

Damen-Tableau

Doppel-Tableau Herren

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ferrari bestätigt Gespräche mit Hamilton

Maranello (dpa) - Ferrari hat Gespräche mit Lewis Hamilton über einen Formel-1-Wechsel eingeräumt.
Ferrari bestätigt Gespräche mit Hamilton

Hopp oder topp: DHB-Frauen kämpfen um Olympia-Traum

"Ein Feuerwerk abbrennen" wollen die deutschen Handballerinnen in ihrem letzten WM-Spiel gegen Schweden. Nur mit einem Sieg bleibt die DHB-Auswahl im Rennen um ein …
Hopp oder topp: DHB-Frauen kämpfen um Olympia-Traum

Biathlon: Deutsche Biathleten auf Formsuche in Hochfilzen

Der Weltcup 2019/20 im Biathlon wird im österreichischen Hochfilzen fortgesetzt. Am Freitag stehen zwei Sprintwettbewerbe auf dem Programm.
Biathlon: Deutsche Biathleten auf Formsuche in Hochfilzen

Skispringen: Eisenbichler auf Formsuche in Klingenthal, Geiger will vorne bleiben

Der Weltcup 2019/20 im Skispringen kommt nach Deutschland. Im sächsischen Klingenthal stehen ein Team-Springen und ein Einzelwettbewerb an.
Skispringen: Eisenbichler auf Formsuche in Klingenthal, Geiger will vorne bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.