Grand-Slam-Premiere

Halep und Wozniacki wollen Australian-Open-Titel

+
Simona Halep hat die Chance auf ihren ersten Grand-Slam-Titel. Foto: Lukas Coch

Es geht um den ersten großen Titel der neuen Tennis-Saison, die erste Grand-Slam-Trophäe für eine der beiden Finalistinnen - und um Platz eins der Weltrangliste. Das Damen-Endspiel der Australian Open zwischen Simona Halep und Caroline Wozniacki verspricht Spannung.

Melbourne (dpa) - Simona Halep und Caroline Wozniacki bestreiten das Damen-Endspiel bei den Australian Open. In dem Duell zwischen der rumänischen Weltranglisten-Ersten Halep und der Nummer zwei Wozniacki geht es auch um Platz eins der Tennis-Weltrangliste. Ein Blick auf das Endspiel in Melbourne:

GRAND-SLAM-TITEL UND NUMMER EINS: Für eine der beiden Spielerinnen erfüllt sich endlich erstmals der Traum vom ersten Grand-Slam-Titel. Halep und Wozniacki standen bereits zweimal in einem Finale: Halep bei den French Open 2014 und 2017, Wozniacki bei den US Open 2009 und 2014. Den letzten Schritt schafften sie aber bislang nicht. Zudem steht Platz eins im Ranking auf dem Spiel. Gewinnt Halep, behält sie die Spitzenposition. Bei einem Sieg Wozniackis übernimmt die Dänin erstmals nach sechs Jahren wieder die Führung der Weltrangliste.

DAS BISHERIGE TURNIER: Erstmals bei einem Grand Slam mussten beide Finalistinnen auf dem Weg ins Finale Matchbälle abwehren - ein Novum in der Geschichte des Profi-Tennis. Halep sogar in zwei Partien. Die Rumänin siegte gegen Destanee Aiava (Australien), Eugenie Bouchard (Kanada), Lauren Davis (USA), Naomi Osaka (Japan), Karolina Pliskova (Tschechien) und Angelique Kerber (Kiel). Wozniacki setzte sich gegen Mihaela Buzarnescu (Rumänien), Jana Fett (Kroatien), Kiki Bertens (Niederlande), Magdalena Rybarikova (Slowakei), Carla Suarez Navarro (Spanien) und Elise Mertens (Belgien) durch.

BISHERIGE DUELLE: Sechsmal standen sich Halep und Wozniacki bereits gegenüber. Viermal hieß die Siegerin Wozniacki. Die letzten drei Duelle entschied die Dänin für sich: 2017 bei der WTA-WM auf dem Weg zu ihrem Titel im Gruppenspiel, ebenfalls 2017 im Viertelfinale von Eastbourne und 2015 im Halbfinale von Stuttgart. Halep gewann 2015 in Dubai und 2013 in New Haven jeweils im Halbfinale. 2012 in Dubai siegte Wozniacki im Achtelfinale.

DAS SAGEN DIE FINALISTINNEN: "Ein Grand-Slam-Titel würde mir mehr bedeuten als die Nummer eins", sagte Halep, versuchte sich aber nicht zu viel Druck zu machen. "Wenn es nicht am Samstag passiert, bleibe ich stark und träume eben von anderen Möglichkeiten". Wozniacki zeigte sich "stolz", dass sie in der zweiten Runde gegen die Kroatin Jana Fett einen 1:5, 15:40-Rückstand im dritten Satz noch drehte und 3:6, 6:2, 7:5 gewann. "Ich habe jetzt nichts mehr zu verlieren", sagte die 27-Jährige. "Jetzt habe ich eine neue Chance, ich werde mein Bestes geben und versuchen, diesen Pokal zu holen."

Zeitplan Australian Open

bisherige Siegerinnen Australian Open

Weltrangliste Damen

Tableau Damen

WTA-Profil Angelique Kerber

WTA-Profil Caroline Wozniacki

WTA-Profil Simona Halep

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Biathlon: Debakel für deutsche Damen, Herren mit Schadensbegrenzung

Der Weltcup 2019/20 im Biathlon wurde heute mit zwei Sprints in Hochfilzen fortgesetzt. Die Damen enttäuschten auf ganzer Linie, bei den Herren lief es besser.
Biathlon: Debakel für deutsche Damen, Herren mit Schadensbegrenzung

Biathlon in Hochfilzen: Wie verarbeiten die Damen die Sprint-Pleite?

Nach dem schwachen Auftakt in den Weltcup im Biathlon in Hochfilzen haben die DSV-Damen am Samstag die Chance zur Wiedergutmachung. Auch die Herren sind am Start.
Biathlon in Hochfilzen: Wie verarbeiten die Damen die Sprint-Pleite?

Skispringen: Eisenbichler auf Formsuche in Klingenthal, Geiger will vorne bleiben

Der Weltcup 2019/20 im Skispringen kommt nach Deutschland. Im sächsischen Klingenthal stehen ein Team-Springen und ein Einzelwettbewerb an. Die Qualifikation gibt …
Skispringen: Eisenbichler auf Formsuche in Klingenthal, Geiger will vorne bleiben

Doll im Sprint in Hochfilzen Elfter - Norweger Bö gewinnt

Hochfilzen (dpa) - Benedikt Doll hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen im Sprint den elften Platz belegt.
Doll im Sprint in Hochfilzen Elfter - Norweger Bö gewinnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.