Da klingelt die Kasse

Ex-Weltmeister Fury schließt Millionen-TV-Deal in USA ab

+
Klitschko-Bezwinger Tyson Fury (r.) hat einen Millionen-Deal eingetütet.

Die Karriere von Tyson Fury gipfelte im Gewinn des WM-Titels. Jetzt soll der 2,06-Meter-Riese wieder in den Ring steigen - für richtig viel Geld.

Hamburg - Der frühere Boxweltmeister Tyson Fury hat einen millionenschweren Fernsehvertrag mit dem TV-Sender ESPN in den USA abgeschlossen. Das teilte der Boxer am Montag mit. Nach Angaben britischer soll das Volumen des Vertrages 80 Millionen Pfund (91 Millionen Euro) betragen und sich über fünf Kämpfe erstrecken.

ESPN erreicht in den USA rund 90 Millionen Haushalte, heißt es. Für den Bezahlableger ESPN + soll es zwei Millionen Abonnenten geben. Dreifach-Weltmeister und Landsmann Anthony Joshua steht beim Sportstreamingdienst DAZN unter Vertrag. Ein Duell der beiden Boxer ist damit unwahrscheinlicher geworden.

Fury hatte im November 2015 Wladimir Klitschko als Weltmeister entthront und für Aufsehen gesorgt. Nach seiner zweijährigen Doping-Sperre verpasste der 30-jährige Fury den erneuten Gewinn des WM-Gürtels. Vor zweieinhalb Monaten schaffte der 2,06 Meter große Boxer gegen WBC-Champion Deontay Wilder aus den USA nur ein Unentschieden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rhein-Neckar Löwen legen in Handball-Königsklasse vor

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben den ersten Schritt in Richtung Viertelfinale der Handball-Champions-League gemacht. Der deutsche Pokalsieger setzte sich im …
Rhein-Neckar Löwen legen in Handball-Königsklasse vor

Operation Aderlass: Doping-Verdacht bei 21 Sportlern

Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat die Staatsanwaltschaft ermittelt, fünf Beschuldigte …
Operation Aderlass: Doping-Verdacht bei 21 Sportlern

Dirk Nowitzki: Hört er doch nicht auf? Kryptischer Tweet der Dallas Mavericks verwirrt die Fans

Dirk Nowitzki hat in der NBA einen weiteren Meilenstein erreicht. Nun rätseln seine Fans aber über einen Tweet der Dallas Mavericks. Hängt die Basketball-Legende etwa …
Dirk Nowitzki: Hört er doch nicht auf? Kryptischer Tweet der Dallas Mavericks verwirrt die Fans

Zukunftssorgen im Biathlon: Offene Fragen vor Olympia 2022

Nach einer erfolgreichen WM geht der Blick der deutschen Biathleten auch schon in Richtung Olympia 2022. Eine Weltmeisterin will in Peking dabei sein, bei anderen …
Zukunftssorgen im Biathlon: Offene Fragen vor Olympia 2022

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.