Nach Sieg in Barcelona

Hamilton rechnet mit neuem Mercedes-Vertrag in „naher Zukunft“

+
Lewis Hamilton ist seit 2013 bei Mercedes.

Lewis Hamilton rechnet mit einer baldigen Vertragsverlängerung beim deutschen Formel-1-Rennstall Mercedes.

Barcelona - „Wir sind nicht mehr weit weg davon, die Dinge zu finalisieren. Es wird hoffentlich in der nahen Zukunft passieren“, sagte der viermalige Weltmeister und WM-Spitzenreiter nach seinem Sieg beim Großen Preis von Spanien.

„Die Bosse waren da. Es gibt keine einzige Person in der höheren Hierarchie des Teams, die Zweifel hat, soweit ich das mitbekomme“, betonte Hamilton, der unter anderem vor den Augen von Daimler-Chef Dieter Zetsche seinen 64. Karrieresieg eingefahren hatte. „Natürlich wollen wir ihn nicht verlieren, ich glaube aber auch, dass er nirgendwo anders hin will“, sagte Teamchef Toto Wolff.

Die Verhandlungen ziehen sich dennoch hin. Bereits vor der Saison schien ein neuer Kontrakt für den Titelverteidiger nur noch eine Formsache zu sein. „Wir hatten andere Prioritäten in den vergangenen Wochen“, betonte Wolff mit Blick auf die Probleme mit dem neuen Auto.

Hamilton fährt seit der Saison 2013 für das deutsche Werksteam. Der mittlerweile 33-Jährige war damals als Nachfolger für Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zu Mercedes gewechselt. 2014, 2015 und 2017 gewann Hamilton mit den Silberpfeilen den Titel, 2016 musste er sich seinem damaligen Teamkollegen Nico Rosberg geschlagen geben. Seinen ersten WM-Triumph hatte er 2008 und damit ein Jahr nach seinem Einstieg in die Motorsport-Königsklasse gefeiert.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vettel bei Monaco-Auftakt hinter Hamilton

Monte Carlo (dpa) - Sebastian Vettel ist im Auftakttraining zum Formel-1-Rennen von Monaco nicht über Platz vier hinausgekommen. Der Ferrari-Star landete direkt hinter …
Vettel bei Monaco-Auftakt hinter Hamilton

RB Leipzig weiter auf Trainersuche

Leipzig (dpa) - RB Leipzig steht bei den Planungen für die kommende Saison weiterhin unter hohem Zeitdruck. Am 26. oder 27. Juli steht bereits das erste …
RB Leipzig weiter auf Trainersuche

Charles Leclerc: Der Monegasse von Start-und-Ziel

Erstmals seit 1994 bestreitet wieder ein echter Monegasse das Formel-1-Rennen im Fürstentum. Charles Leclerc gilt längst als potenzieller nächster Teamkollege von …
Charles Leclerc: Der Monegasse von Start-und-Ziel

Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Monaco ist ein faszinierendes Formel-1-Rennen. Sebastian Vettel will dort im WM-Duell mit Lewis Hamilton zurückschlagen. Ferrari und Mercedes haben noch ein ganz anderes …
Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.