Formel-1-Weltmeister

Hamilton und Mercedes bestreiten Gehaltsforderungen-Gerüchte

Geht als WM-Titelverteidiger in die neue Formel-1-Saison: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Foto: Mario Renzi/pool Getty/AP/dpa
+
Geht als WM-Titelverteidiger in die neue Formel-1-Saison: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Foto: Mario Renzi/pool Getty/AP/dpa

Spielberg (dpa) - Lewis Hamilton und Mercedes-Teamchef Toto Wolff haben Spekulationen um überzogene Gagenforderungen des Formel-1-Weltmeisters zurückgewiesen.

"Wir hatten noch keine einzige Unterhaltung über Geld", sagte Wolff vor dem Saisonstart in Österreich. Die Gerüchte um den angeblichen Wunsch Hamiltons, sein Millionengehalt bei einer Verlängerung seines am Jahresende auslaufenden Vertrags deutlich zu erhöhen, seien "totaler Unfug", versicherte der Teamchef.

Zuvor hatte Hamilton schon in deftigen Worten bei Instagram Berichte britischer Medien zurückgewiesen. Es gebe "keine Forderungen. Das Gespräch hat noch nicht einmal begonnen. Also hört auf, Mist zu erfinden", schrieb der 35-Jährige. Der Brite fährt seit 2013 für Mercedes und hat mit dem Werksteam fünf seiner bislang sechs WM-Titel gewonnen.

Wolff hatte bereits mehrfach darauf verwiesen, dass es wegen der Corona-Krise noch keine konkreten Gespräche mit Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas über neue Kontrakte gab. Hamilton sei sich der wirtschaftlichen Probleme in der Autoindustrie sehr wohl bewusst. "Und ich respektiere seine Erfolge und seine Klasse. Das wird zu einem vernünftigen Ergebnis führen", sagte der Österreicher.

© dpa-infocom, dpa:200704-99-674791/3

Infos des Weltverbands zur Formel 1

Infos des Weltverbands Fia zu Corona-Maßnahmen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15 Punkte Abzug und Geldbuße: Racing Point bestraft

Silverstone (dpa) - Im Streit um angeblich illegale Kopien von Formel-1-Bauteilen ist Racing Point hart bestraft worden.
15 Punkte Abzug und Geldbuße: Racing Point bestraft

Silverstone-Rennen: 5127 Menschen auf Coronavirus getestet

Silverstone (dpa) - Die Corona-Testreihe in der Formel 1 vor dem zweiten Grand Prix in Großbritannien ist bis auf den Fall Sergio Perez ohne positiven Befund geblieben.
Silverstone-Rennen: 5127 Menschen auf Coronavirus getestet

Jakobsen aus Koma erwacht - Staatsanwaltschaft ermittelt

Endlich gute Nachrichten von Fabio Jakobsen. Der niederländische Radprofi ist nach seinem Sturz bei der Polen-Tour wieder aus dem künstlichen Koma erwacht. Doch kurz …
Jakobsen aus Koma erwacht - Staatsanwaltschaft ermittelt

Defekt bei Vettel - Hamilton fährt im Training Bestzeit

Lewis Hamilton - wer sonst? Der Weltmeister fährt in Silverstone zur Tagesbestzeit. Nico Hülkenberg verblüfft bei seinem zweiten Einsatz für Racing Point. Ferrari-Mann …
Defekt bei Vettel - Hamilton fährt im Training Bestzeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.