Abschluss der Tests

Hamilton von Elektrikproblemen ausgebremst

+
Nach Problemen mit der Elektrik verzichtete Lewis Hamilton auf seine letzten Testrunden. Foto: Jens Büttner

Barcelona (dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat auf einen Einsatz zum Abschluss der Formel-1-Tests in Barcelona verzichtet. Nach Problemen mit der Elektrik an seinem Silberpfeil entschloss sich der dreimalige Weltmeister, nicht mehr auf den feuchten Circuit de Catalunya zu fahren.

Die Strecke war künstlich bewässert worden, um Regenbedingungen zu simulieren. Statt Hamilton fuhr dann sein neuer Stallrivale Valtteri Bottas noch auf den Kurs und absolvierte neun Runden. Die vorläufige Bestzeit sicherte sich Sebastian Vettels Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen mit 1:22,305 Minuten.

Infos zu den Testfahrten

Fakten und Zitate zum neuen Silberpfeil

Infos zum neuen Ferrari

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Ironman-Sieg: Zwischenfall bei ARD-Interview mit Jan Frodeno - „Das war schon immer ein ...“

Rempel-Zwischenfall bei einem ARD-Interview von Jan Frodeno. Der Ironman-Sieger hatte für seinen Konkurrenten Alistair Brownlee alles andere als nette Worte parat.
Nach Ironman-Sieg: Zwischenfall bei ARD-Interview mit Jan Frodeno - „Das war schon immer ein ...“

Biles-Spiele bei toller Turn-WM - DTB mit Bilanz zufrieden

Die Turn-WM sind Festspiele von US-Starturnerin Simone Biles, die in Stuttgart fünfmal Gold gewann. Der DTB zieht positive Bilanz trotz fehlender Medaille und ist für …
Biles-Spiele bei toller Turn-WM - DTB mit Bilanz zufrieden

Kenianerin Kosgei läuft in Chicago Marathon-Weltrekord

Chicago (dpa) - Einen Tag nach dem spektakulären Rennen ihres Landsmannes Eliud Kipchoge hat die Kenianerin Brigid Kosgei bei ihrem Sieg in Chicago in 2:14:04 Stunden …
Kenianerin Kosgei läuft in Chicago Marathon-Weltrekord

Japan und Wales im Viertelfinale der Rugby-WM

Gastgeber Japan hat als letztes Team das Viertelfinale der Rugby-WM erreicht. Gegner Schottland ist durch die 21:28-Niederlage gegen die Asiaten gescheitert. Wales …
Japan und Wales im Viertelfinale der Rugby-WM

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.