DFB-Debakel in Sevilla

Havertz zum 0:6 gegen Spanien: «Wir werden zurückkommen»

Kai Havertz
+
Glaubt wieder an bessere Zeiten beim DFB-Team: Kai Havertz. Foto: Bernd Thissen/dpa

Berlin (dpa) - Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hofft nach dem 0:6-Debakel der DFB-Auswahl gegen Spanien auf eine Art Hallo-wach-Effekt.

«Ich glaube, dass so eine junge Mannschaft, wie wir sie im Moment haben, aus einem 0:6 sehr viel lernen wird. Wir werden zurückkommen, das wird hundertprozentig so sein. Wir haben eine riesige Qualität in der Mannschaft», sagte der 21-Jährige vom FC Chelsea in einem Sky-Interview.

Zugleich begrüßte Havertz die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw, die Mannschaft neu motiviert zur EM 2021 zu führen. «Wir sind am Ende jedoch sehr zufrieden mit dem Trainer, und wir haben noch viel vor in der Zukunft. Ich appelliere an die Geduld sowohl der Medien als auch der Fans», sagte der ehemalige Leverkusener.

Zu einer möglichen Rückkehr der von Löw ausgemusterten Nationalspieler Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng hielt sich Havertz zurück. «Für mich sind das außergewöhnliche Spieler, die für das Team sehr große Leistungen gebracht haben. Wir können das aber nicht entscheiden, das muss der Bundestrainer machen», sagte der Jungstar, der bisher zehn A-Länderspiele absolviert hat: «Es wäre falsch, wenn ich direkt etwas dazu sagen würde.»

© dpa-infocom, dpa:201211-99-662309/3

Spielerprofil Kai Havertz beim DFB

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sieg gegen Schweden - DHB-Frauen spielen um EM-Platz fünf

Göteborg - Trotz eines klaren Siegs gegen Gastgeber Schweden haben die deutschen Handballerinnen das Halbfinale verpasst. Sie mussten auf ein Straucheln von Frankreich …
Sieg gegen Schweden - DHB-Frauen spielen um EM-Platz fünf

Haaland verzückt Europa: BVB schöpft vor dem Derby neuen Mut

Er trifft und trifft - in der Champions League durchschnittlich alle 55 Minuten. In dieser Beziehung kommt selbst Lionel Messi mit einem Wert von 103 Minuten nicht an …
Haaland verzückt Europa: BVB schöpft vor dem Derby neuen Mut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.