Formel 1

Helmut Marko: Vettel-Rücktritt bei mangelnder Perspektive

Helmut Marko hält es für möglich, dass Sebastian Vettel seine Formel-1-Karriere nach dieser Saison beendet. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
+
Helmut Marko hält es für möglich, dass Sebastian Vettel seine Formel-1-Karriere nach dieser Saison beendet. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko hält es für möglich, dass Sebastian Vettel seine Formel-1-Karriere nach dieser Saison beendet. Voraussetzung aber sei, dass er kein Team findet, mit dem er in naher Zukunft an der Spitze mitfahren kann, sagte Marko im ORF-Fernsehen.

Mit dem Rückzug bei Ferrari nach dieser Saison habe Vettel momentan das Richtige gemacht, weil er sich dort nicht mehr wohlgefühlt und nicht die nötige Unterstützung erhalten habe. «Unglücklicherweise für ihn sind bei den Topteams die Plätze besetzt. Wenn sich für ihn nicht irgendwo eine Perspektive ergibt, dass er ein Team findet, das mittelfristig, also in ein zwei Jahren, an der Spitze mitfahren kann, glaube ich, dann tut er sich das nicht an in einem Mittelfeldteam und wird aufhören», sagte Marko über seinen ehemaligen Weltmeisterpiloten.

Zuvor hatte Mercedes-Teamchef Toto Wolff den Abschied von Vettel bei Ferrari zum Jahresende bedauert. «Es ist schade, dass hier ein bisschen eine Ära zu Ende geht», sagte der Österreicher der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Vettel hatte sich mit der Scuderia nicht auf einen neuen Formel-1-Vertrag einigen können. In den Vorjahren hatte er sich intensive Duelle mit Silberpfeil-Star Lewis Hamilton geliefert.

Zuletzt war darüber spekuliert worden, ob Vettel im kommenden Jahr im Silberpfeil fahren könnte. Die Verträge von Hamilton (35) und Teamkollege Valtteri Bottas (30) laufen ebenfalls nach dieser Saison aus. «Kein gutes Team wird es einfach ignorieren, wenn ein vierfacher Weltmeister plötzlich auf dem Transfermarkt auftaucht», sagte Wolff.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Skispringen: DSV-Adler verpassen Podest knapp - Österreicher feiert ersten Sieg
Sport-Mix

Skispringen: DSV-Adler verpassen Podest knapp - Österreicher feiert ersten Sieg

Der Weltcup 2021/22 im Skispringen wurde am Sonntag mit dem Einzelspringen in Wisla fortgesetzt. In Polen verteidigte Karl Geiger seine Führung in der Gesamtwertung und …
Skispringen: DSV-Adler verpassen Podest knapp - Österreicher feiert ersten Sieg
Formel 1 jetzt im Live-Ticker: Showdown um den Titel! Vorentscheidung heute möglich
Sport-Mix

Formel 1 jetzt im Live-Ticker: Showdown um den Titel! Vorentscheidung heute möglich

Wird Max Verstappen heute Formel-1-Weltmeister oder hält Lewis Hamilton das Duell um den Titel weiter offen? Der Live-Ticker zum Großen Preis von Saudi-Arabien.
Formel 1 jetzt im Live-Ticker: Showdown um den Titel! Vorentscheidung heute möglich
Biathlon: DSV-Herren zeigen passablen Verfolger, Damen-Staffel fällt zurück
Sport-Mix

Biathlon: DSV-Herren zeigen passablen Verfolger, Damen-Staffel fällt zurück

Der Weltcup 2021/22 im Biathlon wurde am Sonntag mit zwei Rennen in Östersund fortgesetzt. Die Damen verpassten in der Staffel das Podest, die Herren zeigten im …
Biathlon: DSV-Herren zeigen passablen Verfolger, Damen-Staffel fällt zurück
Hüllenlos-Party in Kabine: Volleyball-Mädels feiern Meistertitel frivol - Fotos aufgetaucht
Sport-Mix

Hüllenlos-Party in Kabine: Volleyball-Mädels feiern Meistertitel frivol - Fotos aufgetaucht

Das Frauen-Volleyball-Team aus Conegliano hat die italienische Meisterschaft eingefahren. Jetzt sind Fotos von der anschließenden Nackt-Party in der Kabine aufgetaucht.
Hüllenlos-Party in Kabine: Volleyball-Mädels feiern Meistertitel frivol - Fotos aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.