Basketball-Bundesliga

Hoeneß: Meisterturnier in München "große Chance"

FC-Bayern Ehrenpräsident Uli Hoeneß hofft auf einen Schub für den Basketball. Foto: Sven Hoppe/dpa
+
FC-Bayern Ehrenpräsident Uli Hoeneß hofft auf einen Schub für den Basketball. Foto: Sven Hoppe/dpa

München (dpa) - Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom FC Bayern hofft auf einen Schub für den Basketball durch das Meisterturnier der Bundesliga in München.

"Es ist eine große Chance für Basketball in dieser sportlosen Zeit, viele neue Freunde zu gewinnen und die Fans gut zu unterhalten", sagte der 68-Jährige auf dem YouTube-Kanal des Clubs vor dem ersten Spiel am Samstag. "Ich halte das für eine hundertprozentig richtige Entscheidung der Verantwortlichen."

Anders als die deutschen Topligen im Handball und Eishockey setzen die Basketballer ihre wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochene Saison fort. Dabei beziehen alle zehn teilnehmenden Teams ein Hotel in München und werden von der Außenwelt abgeschottet. Am 28. Juni soll der Meister gekürt werden.

Für das Turnier hatte die BBL ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, das die Zustimmung der bayerischen Staatsregierung erhielt. "Da es auch eine politische Entscheidung war, bin ich da schon ein bisschen involviert gewesen", sagte Hoeneß. "Ich habe geholfen, wo es ging. Ich denke, dass wir alle im Moment zufrieden sein können, dass es so läuft." Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Bayern will das Turnier im Audi Dome auch aus nächster Nähe verfolgen. "Ich werde sicherlich das ein oder andere Spiel schauen", sagte Hoeneß.

Infos zum Turnier auf BBL-Homepage

BBL-Konzept

Turnierspielplan

FC Bayern Basketball bei YouTube

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vettel-Frust bei Formel-1-Neustart - Bottas gewinnt

Die Ferrari-Abschiedstour von Vettel beginnt enttäuschend. Der Deutsche fährt beim Formel-1-Neustart in Österreich hinterher. Mercedes siegt in Spielberg dank Bottas, …
Vettel-Frust bei Formel-1-Neustart - Bottas gewinnt

Formel 1: Spielberg im Live-Ticker - Irres Finish - Hamilton kassiert nächste Strafe

Formel 1: Endlich geht die Saison los! Ferrari und Sebastian Vettel planen für den Start in Spielberg eine Mega-Aktion. Im Qualifying gibt‘s aber erstmal einen herben …
Formel 1: Spielberg im Live-Ticker - Irres Finish - Hamilton kassiert nächste Strafe

Formel-1-Piloten uneins: 14 Fahrer knien vor Saisonauftakt

14 der 20 Formel-1-Piloten sind vor dem Auftakt der Saison in Österreich als Zeichen des Protests gegen Rassismus auf ein Knie gegangen. Lewis Hamiltons Wunsch nach …
Formel-1-Piloten uneins: 14 Fahrer knien vor Saisonauftakt

Wanderzirkus im Sperrbezirk: Formel 1 besteht Stresstest

Als erster internationaler Sport ist die Formel 1 aus der Corona-Zwangspause zurückgekehrt. Das strikte Hygienekonzept hat in Österreich den ersten Stresstest bestanden. …
Wanderzirkus im Sperrbezirk: Formel 1 besteht Stresstest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.