Racing Point

Hülkenberg in Gesprächen mit zwei Formel-1-Teams

Ist beim Team Racing Point als Ersatzpilot eingesprungen: Nico Hülkenberg. Foto: Andrew Boyers/Reuters Pool/AP/dpa
+
Ist beim Team Racing Point als Ersatzpilot eingesprungen: Nico Hülkenberg. Foto: Andrew Boyers/Reuters Pool/AP/dpa

Barcelona (dpa) - Nico Hülkenberg sieht nach seinem Blitz-Comeback nicht unbedingt größere Chancen auf eine dauerhafte Rückkehr in ein Formel-1-Cockpit in der kommenden Saison.

Der 32-Jährige ist nach eigenen Worten schon seit geraumer Zeit in Gesprächen mit zwei Teams. In einem Interview des Fachmagazins "Auto, Motor und Sport" sagte Hülkenberg zu seinen Chancen: "Gesteigerte Hoffnungen wäre übertrieben."

Hülkenberg half nach der Coronavirus-Infektion des Mexikaners Sergio Pérez bei Racing Point aus und wurde zuletzt Siebter in Silverstone. "Ich weiß nicht, ob da dieses Wochenende etwas verändert hat. Gefühlt nein", sagte er zu seinen Verhandlungen mit den beiden Teams. Die Leute dort würden ihn kennen und sich nicht durch ein Rennwochenende beeinflussen lassen. "Es gibt eine Chance, aber es wird noch ein bisschen dauern", erklärte der Rheinländer.

Offen ist, ob er auch beim kommenden Rennen in Barcelona zum Einsatz kommt. Hülkenberg wollte vorsorglich eine Einheit im Simulator als Vorbereitung absolvieren und dann auf Mallorca auf das Ergebnis von Pérez' jüngstem Test warten.

© dpa-infocom, dpa:200811-99-124637/2

Hülkenberg-Interview

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

French Open JETZT im Live-Ticker: Zwei Deutsche im direkten Duell - Sensation bahnt sich an

Bei den French Open zog Alexander Zverev in die dritte Runde ein. Heute stehen zwei Partien mit deutscher Beteiligung im direkten Duell auf dem Programm.
French Open JETZT im Live-Ticker: Zwei Deutsche im direkten Duell - Sensation bahnt sich an

DFB-Team reist in die Ukraine: Keine Quarantäne

Die Nationalmannschaft steht vor einem ungewöhnlich schwierigen Länderspiel-Dreierpack. Besonders die Reise in die Ukraine wird zu einem Wagnis. Eine Corona-Quarantäne …
DFB-Team reist in die Ukraine: Keine Quarantäne

Leere Stadien und Abschottung? Was dem Wintersport droht

Vierschanzentournee, Kitzbühel, diverse Weltmeisterschaften: Der Wintersport hat Großes vor in den kommenden Monaten. Seit Beginn der Corona-Pandemie war viel Zeit, um …
Leere Stadien und Abschottung? Was dem Wintersport droht

Lakers dominieren Heat: Klarer Sieg zum Start in die Finals

Die Los Angeles Lakers sind als Favoriten in die Finalserie gegen die Miami Heat gegangen - einen so deutlichen Sieg wie zum Start hatten aber wohl nur die wenigsten …
Lakers dominieren Heat: Klarer Sieg zum Start in die Finals

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.