PGA-Tour

Kaymer bei Players Championship auf dem Weg nach vorn

+
Martin Kaymer hat sich am zweiten Tag der Players Championship verbessert. Foto: Gerald Herbert/AP

Ponte Vedra Beach (dpa) - Top-Golfer Martin Kaymer hat sich bei der hochkarätig besetzten Players Championship deutlich verbessert. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am zweiten Turniertag in Ponte Vedra Beach eine 69er-Runde und sprang damit um 24 Plätze auf den geteilten 29. Rang nach vorn.

2014 konnte Kaymer das Turnier in Florida gewinnen. Die Players Championship ist nach den vier Majors der wichtigste Einzel-Wettbewerb im Golfsport.

Die Führung im TPC Sawgrass teilen sich der Engländer Tommy Fleetwood und der Nordire Rory McIlroy mit jeweils zwölf Schlägen unter Par. Kaymer liegt acht Schläge dahinter. US-Superstar Tiger Woods erlebte indes am 17. Loch ein Desaster, schlug zwei Bälle ins Wasser und schaffte gerade so den Cut.

Ausgeschieden ist dagegen der deutsche Alex Cejka. Der 48-Jährige konnte sich mit zwei 73er-Runden nicht für die Schlusstage der Veranstaltung qualifizieren.

Leaderboard

Tweet zu Hole-in-One

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Saugut": Deutsches Tischtennis-Mixed holt Gold

Die Olympia-Qualifikation war das erklärte Ziel des Deutschen Tischtennis Bundes bei den Europaspielen. Ein Paar hat es geschafft, zwei weitere Chancen gibt es am …
"Saugut": Deutsches Tischtennis-Mixed holt Gold

Angelique Kerber in Eastbourne im Achtelfinale

Eastbourne (dpa) - Angelique Kerber hat beim Tennisturnier in Eastbourne das Achtelfinale erreicht. Die Weltranglisten-Fünfte aus Kiel gewann nach einem Freilos zum …
Angelique Kerber in Eastbourne im Achtelfinale

Timo Boll spielt um Medaille und Olympia-Qualifikation

Timo Boll schlägt Wladimir Samsonow im Duell der Altmeister und ist damit der Olympia-Qualifikation ganz nahe. Gut ein Jahr vor Tokio 2020 schließen die Judoka die …
Timo Boll spielt um Medaille und Olympia-Qualifikation

Traum vom Wintermärchen in Italien - Fiasko für die Schweden

"Italia, Italia!" Die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2026 an Mailand hat das kriselnde Italien in euphorischem Überschwang vereint. Der Verlierer Stockholm hat die …
Traum vom Wintermärchen in Italien - Fiasko für die Schweden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.