PGA Tour

Kaymer zum Auftakt in Charlotte nur im Mittelfeld

+
Bangt in Charlotte um den Cut: Martin Kaymer. Foto: Charlie Riedel/AP

Charlotte (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer muss beim PGA-Turnier in Charlotte um den Cut bangen. Der 33-Jährige aus Mettmann spielte im Quail Hollow Club nur eine 73er-Runde (+2) und beendete den ersten Tag auf dem 79. Rang - acht Schläge hinter dem führenden US-Amerikaner John Petersen (-6).

Besser zurecht mit dem Par-71-Kurs kam Routinier Alex Cejka. Der 47-Jährige, der in Las Vegas lebt, spielte zum Auftakt im US-Bundesstaat North Carolina eine 70er-Runde (24. Platz) und war damit sogar noch einen Schlag besser als US-Star Tiger Woods (34.). Der gebürtige Münchner Stephan Jäger liegt bei der mit 7,7 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung bereits leicht abgeschlagen mit 76 Versuchen nur auf dem geteilten 128. Rang.

Der zweimalige Major-Sieger Kaymer sucht seit einer vierwöchigen Zwangspause im März wegen einer Handgelenksverletzung nach seiner Form. Zuletzt war der Rheinländer seit über zehn Jahren wieder aus den Top 100 der Weltrangliste gefallen. Die Wells Fargo Championship nutzt Kaymer auch als Vorbereitung auf die am 10. Mai startende Players Championship, eines der wichtigsten Turniere auf der US-Tour.

Leaderboard

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Springreiterinnen Blum und Klaphake bei WM ohne Abwurf

Eine Aufholjagd macht für die deutschen Springreiter wieder eine Medaille möglich: Nach dem enttäuschenden ersten Tag verbessert sich das Team bei der WM.
Springreiterinnen Blum und Klaphake bei WM ohne Abwurf

WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russland kehrt in den Weltsport zurück. Die Welt-Anti-Doping-Agentur hebt die Suspendierung der russischen Agentur RUSADA auf, stellt aber eine Bedingung: Bis zum 30. …
WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russische Anti-Doping-Agentur wieder im Weltsport: WADA hebt Suspendierung  auf

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA wie erwartet wieder aufgenommen und die Suspendierung damit aufgehoben.
Russische Anti-Doping-Agentur wieder im Weltsport: WADA hebt Suspendierung  auf

Boxweltmeister Charr unter Dopingverdacht: "Weine nur noch"

In wenigen Tagen sollte die erste Titelverteidigung von Manuel Charr als Weltmeister über die Bühne gehen. Daraus wird nichts. Ein Dopingtest in der Trainingsphase ist …
Boxweltmeister Charr unter Dopingverdacht: "Weine nur noch"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.