WTA-Turnier in Brisbane

Kerber beginnt Tennis-Jahr mit mühsamem Sieg gegen Barty

+
Angelique Kerber gewann gegen Ashleigh Barty mit 6:3, 2:6, 6:3. Foto: Wallace Woon

Brisbane (dpa) - Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber ist mit einem mühevollen Dreisatz-Erfolg in die neue Tennis-Saison gestartet. Beim WTA-Turnier in Brisbane setzte sich die 28 Jahre alte Kielerin gegen Ashleigh Barty aus Australien mit 6:3, 2:6, 6:3 durch.

Die 20-Jährige liegt in der Weltrangliste nur auf Platz 271. Sie pausierte zuletzt fast ein Jahr lang verletzt. Kerber hatte in der ersten Runde ein Freilos und tat sich zwischenzeitlich schwer gegen die ehemalige Juniorensiegerin von Wimbledon, verwandelte aber nach 1:45 Stunden ihren zweiten Matchball. Im Viertelfinale trifft Kerber auf die an Nummer sechs gesetzte Ukrainerin Jelina Switolina.

Tableau

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hockenheimring-Boss: 2020 wohl kein deutsches Rennen

Hockenheim (dpa) - Die Betreiber des Hockenheimrings haben keine große Hoffnung auf ein Formel-1-Rennen in Deutschland im kommenden Jahr.
Hockenheimring-Boss: 2020 wohl kein deutsches Rennen

Deutsche Medaillen-Hoffnung ruht auf den Florettfechtern

Am letzten Wettkampftag der WM in Budapest fechten am Dienstag nur noch die deutschen Florettspezialisten um Medaillen. Dem Deutschen Fechter-Bund droht wie schon 2018 …
Deutsche Medaillen-Hoffnung ruht auf den Florettfechtern

Am Tag vor Zverev-Comeback: Molleker steht im Achtelfinale

Mit 35 Jahren war Philipp Kohlschreiber der älteste Spieler beim Tennisturnier in Hamburg. Gegen den Ungarn Marton Fucsovics ist er chancenlos und kassiert seine vierte …
Am Tag vor Zverev-Comeback: Molleker steht im Achtelfinale

Kohlschreiber denkt nicht an Rücktritt

Mit 35 Jahren war Philipp Kohlschreiber der älteste Spieler beim Tennisturnier in Hamburg. Gegen den Ungarn Marton Fucsovics ist er chancenlos und kassiert seine vierte …
Kohlschreiber denkt nicht an Rücktritt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.