Tennis-Turnier

Kerber und Zverev stehen im Achtelfinale von Rom

+
Alexander Zverev hatte gegen Matteo Berrettini mehr Probleme als erwartet. Foto: Ettore Ferrari/ANSA

Rom (dpa) - Angelique Kerber und Alexander Zverev haben jeweils das Achtelfinale beim Tennis-Turnier in Rom erreicht. Die ehemalige Weltranglisten-Erste Kerber setzte sich mit einem schwer erkämpften 3:6, 7:5, 7:5 gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu durch.

Kerber trifft nun auf die Griechin Maria Sakkari, die sich überraschend gegen die an Nummer sechs gesetzte Tschechin Karolina Pliskova behauptete.

Der 21 Jahre alte Zverev, Nummer 3 der Weltrangliste, bezwang den Italiener Matteo Berrettini mit 7:5 und 6:2. Der Titelverteidiger muss nun gegen die Nummer 19 der Weltrangliste antreten, den zwei Jahre älteren Briten Kyle Edmund. Zuletzt hatte der Hamburger Zverev die Sandplatz-Turniere in München und Madrid gewonnen.

Die Veranstaltung in Rom ist der letzte große Test vor den French Open. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 27. Mai in Paris.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordische Ski-WM in Seefeld eröffnet

Seefeld (dpa) - Die 52. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld in Tirol sind eröffnet, erklärte FIS-Präsident Gian Franco Kasper bei der Eröffnungsfeier der WM am …
Nordische Ski-WM in Seefeld eröffnet

Russe Kwjat mit Bestzeit - Williams legt endlich los

Barcelona (dpa) - Rückkehrer Daniil Kwjat hat sich am dritten Tag der Formel-1-Testfahrten die Bestzeit gesichert.
Russe Kwjat mit Bestzeit - Williams legt endlich los

Diese heiße Sportlerin enthüllt bei „Big Brother“ ihr pikantes Jungfrau-Geheimnis

Bei der US-Version von Big Brother war die Gewinnerin Nebensache. Vielmehr machte Lolo Jones mit einem pikanten Geständnis von sich reden.
Diese heiße Sportlerin enthüllt bei „Big Brother“ ihr pikantes Jungfrau-Geheimnis

Adler-Mannheim-Trainer Pavel Gross übt harsche Kritik an der DEL

Eishockey: Dem Trainer von Adler Mannheim ist der Kragen geplatzt. Seine Vorwürfe gegen die DEL sind heftig.
Adler-Mannheim-Trainer Pavel Gross übt harsche Kritik an der DEL

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.