"Bin noch nicht im Rhythmus"

Kerber verpatzt Generalprobe für Australian Open

+
Angelique Kerber ist in Sydney bereits ausgeschieden. Foto: Rick Rycroft

Angelique Kerber muss einen Dämpfer vor der geplanten Titelverteidigung der Australien Open in Melbourne verkraften: Die Weltranglisten-Erste scheitert im Vorbereitungs-Turnier in Sydney im Achtelfinale.

Update vom 15. Januar 2017: Die Australian Open 2017 sind der erste Höhepunkt der Tennis-Saison. Hier erfahren Sie, wo Sie das Grand-Slam-Turnier in Melbourne live im TV und im Live-Stream sehen können.

Sydney (dpa) - Die Weltranglisten-Spitzenreiterin Angelique Kerber hat die Generalprobe für die kommende Woche beginnenden Australian Open verpatzt.

Beim WTA-Turnier in Sydney musste sich Deutschlands beste Tennisspielerin und "Sportlerin des Jahres" im Achtelfinale überraschend der erst 19 Jahre alten Russin Daria Kasatkina mit 6:7 (5:7), 2:6 beugen und schied aus. Für die zweimalige Grand-Slam-Siegerin war es das Auftaktmatch in der Olympiastadt von 2000, nachdem sie in der ersten Runde ein Freilos hatte.

Damit ist in Sydney keine deutsche Tennisspielerin mehr im Turnier. Andrea Petkovic musste zudem beim WTA-Event in Hobart das schnelle Aus hinnehmen. Die Darmstädterin unterlag Außenseiterin Veronica Cepede Royg aus Paraguay im Achtelfinale mit 3:6, 6:0, 4:6.

Kerber, die in Melbourne ihren Australian-Open-Titel verteidigen will, war enttäuscht. "Ich bin noch nicht im Rhythmus, habe zu viele Fehler gemacht und hatte kein Gefühl für den Ball", sagte die Kielerin nach der Partie. "Es ist hart, aber dennoch gut, vor der Reise nach Melbourne noch ein Spiel bestritten zu haben."

Die ersten Spiele im Jahr seien immer besonders schwer. Siegerin Kasatkina, Nummer 26 im Ranking, war nach ihrem Coup überrascht: "Es ist schwierig zu beschreiben, wie ich mich jetzt fühle. Ich habe die Nummer eins der Welt bezwungen."

Schon in der Vorwoche hatte die 28 Jahre alte Kerber einen Dämpfer zu verdauen. In Brisbane war sie im Viertelfinale an der Ukrainerin Jelena Switolina gescheitert. Damit dürfte die deutsche Nummer 1 nun nicht ganz unbelastet nach Melbourne weiterreisen.

Im Melbourne Park hatte die olympische Silbermedaillengewinnerin von Rio mit einem Finalsieg gegen Serena Williams (USA) den ersten Grand-Slam-Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Damit hatte sie den Startschuss für ihren Aufstieg gegeben. In ihrem Traumjahr 2016 glänzte sie zuletzt im September mit ihrem Erfolg bei den US-Open. Am Freitag findet die Auslosung für die Australian Open statt.

Die deutschen Männer präsentierten sich beim ATP-Turnier in Sydney in besserer in Form als die Damen. Mischa Zverev feierte einen Sieg. Der 29-Jährige setzte sich in seinem Auftaktmatch gegen den Spanier Nicolas Almagro mit 6:4, 6:2 durch und trifft im Achtelfinale auf dessen Landsmann Pablo Carreno Busta. Bereits am Vortag war Philipp Kohlschreiber aus Augsburg in die Runde der letzten 16 eingezogen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wellbrocks Gold als Schwimmer-Schub? "Volle Kraft voraus"

Florian Wellbrock beweist beim ersten deutschen WM-Gold seit vier Jahren, dass er mit hohen Erwartungen bei seiner Titelkampf-Trilogie umgehen kann. Der …
Wellbrocks Gold als Schwimmer-Schub? "Volle Kraft voraus"

Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall

Weltmeister-Titel, dazu Gold bei Olympia - jetzt ist einer der größten Boxer der Neunziger Jahre tot. Er starb bei einem schrecklichen Unfall.
Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall

Ex-Skiflug-Weltrekordhalter an Krebs erkrankt - 38-Jähriger teilt Schicksal mit emotionaler Botschaft

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer und Ex-Weltrekordhalter Björn Einar Romören ist an Krebs erkrankt. Der Norweger zeigt sich mit emotionalem Post.
Ex-Skiflug-Weltrekordhalter an Krebs erkrankt - 38-Jähriger teilt Schicksal mit emotionaler Botschaft

Team Bora-hansgrohe: Aufstieg made in Oberbayern

Mit bescheidenster Ausrüstung ging es im Herbst 2009 als Team NetApp los. Für die Oberbayern von Bora-hansgrohe folgten schwere Jahre und ein Aufstieg mit längerem …
Team Bora-hansgrohe: Aufstieg made in Oberbayern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.