„...an den besten Papa der Welt“

Verstorbener Kobe Bryant: Witwe Vanessa mit emotionalem Statement zum Vatertag

Vanessa Bryant sendete am Vatertag eine emotionale Botschaft an ihren verstorbenen Ehemann Kobe Bryant.
+
Vanessa Bryant sendete am Vatertag eine emotionale Botschaft an ihren verstorbenen Ehemann Kobe Bryant.

Kobe Bryant: Witwe Vanessa hinterließ auf Instagram einen emotionalen Kommentar zum Vatertag. Ihr Mann Kobe kam im Januar bei einem Helikopter-Absturz ums Leben.

  • NBA-Star Kobe Bryant und seine Tochter Gianna verstarben im Januar bei einem Helikopter-Absturz.
  • Seine Witwe Vanessa meldete sich am Vatertag mit einem emotionalen Statement zu Wort.
  • Sie ließ außerdem Fan-Seiten über Kobe Bryant auf Instagram* sperren.

Kobe Bryant war einer der bekanntesten Stars der US-Amerikanischen Sportwelt. Die Basketball-Ikone verstarb am 26. Januar 2020 gemeinsam mit seiner Tochter Gianna bei einem Helikoper-Absturz im Kalifornischen Calabasas. Seitdem trauert seine Familie* um Witwe Vanessa, die nun bewegende Worte über ihren verstorbenen Ehemann verlauten ließ.

Kobe Bryant: Witwe Vanessa mit emotionale Statement am Vatertag

Der 21. Juni ist in den USA und vielen weiteren Ländern wie Mexiko, wo Vanessa Bryants Wurzeln liegen, der Vatertag gefeiert. Dazu versammeln sich oft Familien, in Bryants Fall ist dies nicht mehr möglich. Unter ein Instagram-Foto*, das die Bryant-Familie* mit Ausnahme der Mutter zeigt, schrieb sie: „Fröhlichen Vatertag dem BESTEN Vater auf der Welt. Wir vermissen dich so sehr. Wir werden dich für immer und ewig lieben. In Liebe, Nani, Gigi, BB, Koko und VB“. 

Kobe Bryant: Vanessa Bryant ließ Fan-Seiten auf Instagram löschen

Der furchtbare Unfall-Tod von Kobe Bryant und seiner Tochter erschütterte die USA angesichts der großen sportlichen Karriere der NBA-Legende*. Bryant war zwanzig Jahre im Dienst der Los Angeles Lakers und zog sich erst 2016 vom Profi-Basketball zurück. Er wurde insgesamt fünfmal Meister in der NBA und startete ganze 15-mal im Allstar-Game. Der Shooting Guard, der den Spitznamen „Black Mamba“ trug, wurde aufgrund seiner Leistungen national wie international zur Ikone seines Sports*.

Vanessa Bryant ist normalerweise aktiv auf Instagram und stellte ihr Profil jedoch auf „privat“. Auch ließ die 38-Jährige Fan-Seiten für ihren Mann Kobe Bryant auf Instagram* sperren. Sie entschied sich dazu, da sie es nicht aushielt, ihren Mann ständig zu sehen, wenn sie ins Internet ging. Aufgrund der geblockten Inhalte wird Vanessa Bryant nun nicht mehr ständig an ihre verstorbenen Familienmitglieder* erinnert.  

Video: Witwe Vanessa Bryant ließ sich Tattoos zu Ehren von Kobe und Gianna stechen

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

ajr

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zweiter Viertelfinaltag der Europa League

Inter Mailand und Manchester United haben ihre Halbfinal-Tickets in der Europa League gelöst. Gegen wen sie spielen, erfahren sie heute. In Duisburg tritt ein …
Zweiter Viertelfinaltag der Europa League

Michael Schumacher: Ralf mit emotionalen Worten über seinen Bruder - Vater hat nur an einen geglaubt

Ralf Schumacher spricht über Michael und seine Familie. Eine ähnliche Formel-1-Karriere wie die seines Bruders, hat ihm Vater Rolf nicht zugetraut.
Michael Schumacher: Ralf mit emotionalen Worten über seinen Bruder - Vater hat nur an einen geglaubt

Sven Bender fällt kurzfristig aus: Drei Wechsel bei Bayer

Düsseldorf (dpa) - Bayer Leverkusen muss im Europa-League-Duell mit Inter Mailand kurzfristig auf Innenverteidiger Sven Bender verzichten. Der 31-Jährige musste das …
Sven Bender fällt kurzfristig aus: Drei Wechsel bei Bayer

Sancho bleibt dem BVB erhalten: "Entscheidung ist defintiv"

Borussia Dortmund hat gleich zum Auftakt des Trainingslager von Bad Ragaz für eine Überraschung gesorgt. Jungstar Jadon Sancho wird auch in der kommenden Saison das …
Sancho bleibt dem BVB erhalten: "Entscheidung ist defintiv"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.