Formel 1

Kolumbianerin Calderón wird bei Sauber Testfahrerin

+
Ist bei Alfa Romeo Sauber zur Testfahrerin aufgestiegen: Tatiana Calderón. Foto: Jens Büttner

Hinwil (dpa) - Die Kolumbianerin Tatiana Calderón ist bei Alfa Romeo Sauber zur Formel-1-Testfahrerin aufgestiegen. Das Schweizer Team hatte sie im vergangenen Jahr als Entwicklungspilotin verpflichtet.

Wie der Sauber-Rennstall mitteilte, wird die 24-Jährige in dieser Saison Trainingseinheiten im Rennsimulator absolvieren und Nachhilfe von den Renningenieuren bekommen. Sowohl während einiger Grand-Prix-Wochenenden als auch im Hauptquartier des Teams in Hinwil. Calderón wird zudem weiter in der GP3-Serie starten.

Für Pascal Wehrlein ist dieses Jahr kein Platz mehr bei Sauber. Der Worndorfer startet wieder im Deutschen Tourenwagen-Masters. Der Schwede Marcus Ericsson und der Monegasse Charles Leclerc sind die beiden Stammpiloten bei Sauber. Die Formel-1-Saison 2018 beginnt mit dem Grand Prix von Australien am 25. März in Melbourne.

Sauber-Team

Sauber-Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Hockey-Damen erreichen EM-Finale in Antwerpen

Antwerpen (dpa) – Die deutschen Hockey-Damen stehen erstmals seit 2013 wieder in einem EM-Endspiel. Der Olympia-Dritte gewann am Freitagabend in Antwerpen sein …
Deutsche Hockey-Damen erreichen EM-Finale in Antwerpen

Starker Asien-Start für deutsche Basketballer

Die deutschen Basketballer wahren auch nach der Ankunft in Asien ihre makellose Test-Bilanz vor der WM. Beim klaren Sieg über Tunesien erlaubt sich das Team nur eine …
Starker Asien-Start für deutsche Basketballer

Schock in der Sportwelt: Hürdenläuferin (25) stirbt plötzlich beim Training 

Es hat ihr letzter Lauf werden sollen: Mitten während des Trainings ist eine begabte Leichtathletin verstorben. 
Schock in der Sportwelt: Hürdenläuferin (25) stirbt plötzlich beim Training 

Springreiter verpassen EM-Gold und feiern Silber

Nach zwei Dressur-Entscheidungen mit zwei Mal Gold für Deutschland gibt es auch im Springen eine Medaille. Das deutsche Team erlebt dabei einen packenden Wettkampf.
Springreiter verpassen EM-Gold und feiern Silber

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.