NHL

Kühnhackls Penguins droht nach Pleite das Playoff-Aus

+
Jewgeni Kusnezow (r) von den Washington Capitals trifft gegen Torhüter Matt Murray von den Pittsburgh Penguins. Foto: Alex Brandon

Washington (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl steht mit den Pittsburgh Penguins in den NHL-Playoffs vor dem Aus. Der Titelverteidiger verlor bei den Washington Capitals mit 3:6 (1:2, 2:0, 0:4) und liegt nach fünf von sieben möglichen Partien mit 2:3 zurück.

Die Capitals, die ohne Torhüter Philipp Grubauer spielten, würden bei einem Sieg in Pittsburgh das Finale der Eastern Conference erreichen.

Bis kurz nach Beginn des dritten Drittels führte Pittsburgh noch mit 3:2, dann war der Stanley-Cup-Sieger gegen die Offensiv-Wucht des Teams aus der US-Hauptstadt chancenlos. Jewgeni Kusnetzow (41.), Jakub Vrana (56.), T.J. Oshie (59.) und Lars Eller sechs Sekunden vor dem Ende sorgten für den am Ende deutlichen Erfolg der Capitals. "Wir müssen aus diesem Match schnell lernen. Wir wissen, dass wir in der eigenen Arena gewinnen können. Wir wollen ins siebte Spiel", erklärte Penguins-Trainer Mike Sullivan.

Auch Vorjahres-Finalist Nashville Predators droht der K.o. in der Western Conference. Das Team aus der Music City unterlag den Winnipeg Jets 2:6 (0:0, 2:4, 0:2) und liegt in der "Best-of-Seven"-Serie 2:3 hinten. Die Jets haben im sechsten Aufeinandertreffen am Montag (Ortszeit) in eigener Arena die erste Chance, die Predators auszuschalten. Kyle Connor (33./38) traf für Winnipeg doppelt, Blake Wheeler bereitete drei Jets-Tore vor.

NHL-Playoffs

Spielstatistik Capitals-Penguins

Spielstatistik Predators-Jets

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayern-Demütigung für Bamberg - Hoeneß schwärmt

Der FC Bayern gibt Bamberg im Playoff-Halbfinale die nächste Lehrstunde. Mit einem weiteren Sieg können die Münchner die Titel-Ära des fränkischen Basketball-Rivalen nun …
Bayern-Demütigung für Bamberg - Hoeneß schwärmt

Neues Motorenreglement soll im Juni vorgestellt werden

Monte Carlo - Die neue Formel-1-Führung will das künftige Motorenreglement im Juni vorstellen.
Neues Motorenreglement soll im Juni vorgestellt werden

Golden State erzwingt Entscheidungsspiel gegen Houston

Oakland - Titelverteidiger Golden State Warriors hat das drohende Aus in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Houston Rockets abwenden …
Golden State erzwingt Entscheidungsspiel gegen Houston

Nächster Grand-Slam-Versuch für Alexander Zverev

Es kann nur besser werden als im vorigen Jahr - und sollte es normalerweise auch. Beim French-Open-Auftakt am Sonntag ist Alexander Zverev nach seinem Erstrunden-Aus …
Nächster Grand-Slam-Versuch für Alexander Zverev

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.