NHL

Kühnhackls Penguins droht nach Pleite das Playoff-Aus

+
Jewgeni Kusnezow (r) von den Washington Capitals trifft gegen Torhüter Matt Murray von den Pittsburgh Penguins. Foto: Alex Brandon

Washington (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl steht mit den Pittsburgh Penguins in den NHL-Playoffs vor dem Aus. Der Titelverteidiger verlor bei den Washington Capitals mit 3:6 (1:2, 2:0, 0:4) und liegt nach fünf von sieben möglichen Partien mit 2:3 zurück.

Die Capitals, die ohne Torhüter Philipp Grubauer spielten, würden bei einem Sieg in Pittsburgh das Finale der Eastern Conference erreichen.

Bis kurz nach Beginn des dritten Drittels führte Pittsburgh noch mit 3:2, dann war der Stanley-Cup-Sieger gegen die Offensiv-Wucht des Teams aus der US-Hauptstadt chancenlos. Jewgeni Kusnetzow (41.), Jakub Vrana (56.), T.J. Oshie (59.) und Lars Eller sechs Sekunden vor dem Ende sorgten für den am Ende deutlichen Erfolg der Capitals. "Wir müssen aus diesem Match schnell lernen. Wir wissen, dass wir in der eigenen Arena gewinnen können. Wir wollen ins siebte Spiel", erklärte Penguins-Trainer Mike Sullivan.

Auch Vorjahres-Finalist Nashville Predators droht der K.o. in der Western Conference. Das Team aus der Music City unterlag den Winnipeg Jets 2:6 (0:0, 2:4, 0:2) und liegt in der "Best-of-Seven"-Serie 2:3 hinten. Die Jets haben im sechsten Aufeinandertreffen am Montag (Ortszeit) in eigener Arena die erste Chance, die Predators auszuschalten. Kyle Connor (33./38) traf für Winnipeg doppelt, Blake Wheeler bereitete drei Jets-Tore vor.

NHL-Playoffs

Spielstatistik Capitals-Penguins

Spielstatistik Predators-Jets

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sauber tauscht Fahrerduo aus - Giovinazzi löst Ericsson ab

Hinwil (dpa) - Ferrari-Zögling Antonio Giovinazzi wird in der kommenden Formel-1-Saison an der Seite von Kimi Räikkönen für Sauber fahren. Dies teilte der Schweizer …
Sauber tauscht Fahrerduo aus - Giovinazzi löst Ericsson ab

EM-Vergabe: Deutschland als Favorit mit Restzweifeln

Deutschland will erstmals seit 1988 wieder eine Fußball-EM ausrichten. Die Chancen auf einen Zuschlag stehen gut. Die technischen Voraussetzungen haben die UEFA-Prüfer …
EM-Vergabe: Deutschland als Favorit mit Restzweifeln

Ohne Kaymer und Co. - Was ist los im deutschen Golf?

Kein Langer, kein Kaymer: Nach langer Zeit findet der Ryder Cup ohne einen deutschen Golf-Profi statt. Der deutsche Verband hat das Problem erkannt und versucht dagegen …
Ohne Kaymer und Co. - Was ist los im deutschen Golf?

Schumacher: Diese Fragen würde Vettel ihm gerne stellen

Michael Schumacher ist für die aktiven Formel-1-Fahrer nach wie vor ein großes Vorbild. Weltmeister Sebastian Vettel würde seinem Idol gerne einige Fragen stellen.
Schumacher: Diese Fragen würde Vettel ihm gerne stellen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.