Verstorbene Formel-1-Legende

Lauda-Anteile an Mercedes-Rennstall zurück an Konzern

+
Seine Markenzeichen war die rote Mütze: Niki Lauda. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Brackley (dpa) - Die Anteile des im vergangenen Jahr gestorbenen Niki Lauda am Formel-1-Team Mercedes sollen seinem Sohn Mathias zufolge an den Konzern zurückgehen.

"Das ist bereits von einem vor einigen Jahren redigierten Vertrag vorgesehen", sagte Mathias Lauda der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" in einem Interview. Der frühere Weltmeister Lauda hielt zehn Prozent am Rennstall, dessen Aufsichtsrat er mehrere Jahre war.

Der Österreicher, dessen Markenzeichen eine rote Kappe war, war im vergangenen Mai im Alter von 70 Jahren gestorben. Seit einem Unfall auf dem Nürburgring 1976 hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Fahrer-WM

Konstrukteurs-WM

Hamilton-Profil

Mercedes-Team

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kurios: EHC RedBull verliert gegen DEG - und qualifiziert sich dennoch für die Champions Hockey League

Beim EHC RedBull München läut es derzeit, sogar wenn Spiele verloren gehen. Nach der Niederlage gegen Düsseldorf konnte man den Einzug in die Champions Hockey League …
Kurios: EHC RedBull verliert gegen DEG - und qualifiziert sich dennoch für die Champions Hockey League

Chinas Bob-Trainer André Lange: "Corona hat alles verändert" 

Der frühere Bob-Pilot André Lange hat aufgrund des neuartigen Coronavirus seine Planungen als Trainer der chinesischen Bob-Nationalmannschaft grundsätzlich verändern …
Chinas Bob-Trainer André Lange: "Corona hat alles verändert" 

Starker Diaby führt Bayer zum 2:0-Sieg gegen Augsburg

Pflichtsieg für Bayer, Tor-Debüt von Amiri und Sorgen um Torjäger Volland. Der Sieg gegen Augsburg war schnell abgehakt. Nun geht es in der Europa League zum FC Porto.
Starker Diaby führt Bayer zum 2:0-Sieg gegen Augsburg

Biathlon-WM: Deutsche ohne Medaillenchance im WM-Finale, Norwegen triumphiert

Die Biathlon-WM 2020 in Antholz wurde mit zwei Massenstart-Rennen am Sonntag beendet.  In beiden Rennen verpassten die Deutschen die Medaillen klar.
Biathlon-WM: Deutsche ohne Medaillenchance im WM-Finale, Norwegen triumphiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.