Ex-Bremen-Manager

Lemke fordert schonungslose Aufarbeitung der Werder-Saison

Willi Lemke war lange Zeit Manager bei Werder Bremen. Foto: Christian Charisius/dpa
+
Willi Lemke war lange Zeit Manager bei Werder Bremen. Foto: Christian Charisius/dpa

Bremen (dpa) - Der langjährige Werder-Manager und -Aufsichtsrats-Chef Willi Lemke hat angesichts des drohenden Bundesliga-Abstiegs der Bremer eine schonungslose Aufarbeitung dieser Saison gefordert.

Eine Woche vor dem letzten Spiel gegen den 1. FC Köln sei "die Zeit jetzt noch nicht gekommen, eine sehr kritische Debatte zu führen. Aber diese Zeit wird kommen. Da sind alle Beteiligten eingeschlossen: der Aufsichtsrat, die Geschäftsführer, die Gremien des Vereins. Es muss aufgearbeitet werden", sagte der 73-Jährige im ZDF-Sporstudio.

Der viermalige deutsche Meister Werder Bremen kann sich am letzten Spieltag nur noch in die Relegation retten, falls er sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln gewinnt und der Tabellen-16. Fortuna Düsseldorf gleichzeitig bei Union Berlin patzt. "Wir stehen in der Tabelle genau an der Stelle, wo wir hingehören", sagte Lemke.

Nach der Meinung des früheren UN-Sonderberaters müsse bei der Analyse der Saison auch über die Rolle und die Zukunft des Trainers Florian Kohfeldt gesprochen werden. "Wir sind gelobt worden in großen Teilen der Bundesliga, dass unsere Führungsriege gesagt hat: Wir stehen in Treue fest zu unserem Trainer", so Lemke. "Das ist aber sicherlich eine Frage, die in den nächsten Wochen bei uns diskutiert wird."

Bei der Suche nach den Gründen für den sportlichen Absturz zählte der frühere Werder-Manager dazu auf: "Max Kruse gehen zu lassen, war möglicherweise ein krasser Fehler. Denn es ist leider nicht gelungen, was ursprünglich von der sportlichen Leitung gewünscht war, ihn durch andere Personen zu ersetzen", sagte Lemke. "Und dann muss man sich auch die anderen Bausteine in der Kaderplanung anschauen. Was war mit der Kaderplanung? Und was war mit den wahnsinnigen Verletzungen und wie ist es dazu gekommen? Ich habe nie erlebt, dass man eine derartige Anzahl von schwersten Verletzungen hat."

Homepage von Werder Bremen

Das Lemke-Interview

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einsiedler an der Algarve: Hamiltons Sorge um die Gesundheit

Es wird eine Premiere. Und es kann eine denkwürdige werden. Schafft Lewis Hamilton den alleinigen Grand-Prix-Siegrekord? Der sechsmalige Champion macht sich so seine …
Einsiedler an der Algarve: Hamiltons Sorge um die Gesundheit

Formel-1-Pilot Stroll: Positiver Corona-Test am Nürburgring

Portimão (dpa) - Lance Stroll ist nach dem Grand Prix auf dem Nürburgring vor anderthalb Wochen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Formel-1-Pilot Stroll: Positiver Corona-Test am Nürburgring

Alba beantragt nach Corona-Fällen Verlegung der Pokalspiele

Berlin (dpa) - Alba Berlin wird nach sechs positiven Corona-Tests im Spielerkader die anstehenden Pokalspiele am Wochenende nicht bestreiten.
Alba beantragt nach Corona-Fällen Verlegung der Pokalspiele

Formel 1: Mercedes-Knall! Mutige Entscheidung - Teamchef Wolff befürchtet „Veränderung im Kräfteverhältnis“

Mercedes hat eine mutige Entscheidung gefällt und damit für eine große Überraschung in der Formel 1 gesorgt. Kann sich der Rennstall dieses Manöver leisten. 
Formel 1: Mercedes-Knall! Mutige Entscheidung - Teamchef Wolff befürchtet „Veränderung im Kräfteverhältnis“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.