Weltmeister hat immer noch keinen Vertrag

Verwirrung um Lewis Hamilton - hört er doch auf? Toto Wolff vermutet „Überraschungen“

Lewis Hamilton mit Helm und Toto Wolff.
+
Weiter ein Dreamteam? Lewis Hamilton und Toto Wolff.

Lewis Hamilton hat immer noch keinen neuen Vertrag bei Mercedes unterschrieben. Bald startet die neue Saison - Toto Wolff lässt mit einer Aussage aufhorchen.

  • Die Vertragsgespräche zwischen Lewis Hamilton und Mercedes* dauern unerwartet lange.
  • Verlässt der Champion die Formel 1* doch?
  • Teamchef Toto Wolff rechnet mit weiteren Überraschungen.

Brackley - Gut zwei Monate vor dem Start der neuen Formel-1-Saison sind alle Cockpits vergeben - bis auf eins: Ausgerechnet der Weltmeister Lewis Hamilton ist noch nicht als Mercedes-Fahrer bestätigt. Seine Vertragsverlängerung zieht sich so zäh wie ein Kaugummi, so langsam fragt man sich, woran es hakt.

Dass Hamilton weitermacht, schien lange Formsache. Doch selbst Mercedes-Teamchef Toto Wolff, der selbst mit einem neuen Vertrag vorgelegt hat, äußert nun leise Zweifel. „Ich glaube, wir müssen uns darauf einstellen, dass er noch ein paar Überraschungen im Ärmel hat“, lässt der Österreicher gegenüber dem Magazin Autosport aufhorchen.

Lewis Hamilton und Mercedes: Noch immer kein Vollzug - Wolff vermutet „Überraschungen“

Der Poker mache Wolff „keine Sorge, weil ich immer die Entscheidung von Lewis respektieren werde. Ob er nun für eine lange Zeit bei uns bleibt oder den Sport verlässt und anderen Interessen nachgeht.“ Das klingt nicht nach Formsache. Er betont aber auch: „Wir reden viel und sind sehr transparent miteinander. Ich glaube, dass wir zusammen immer noch einiges erreichen können.“

Die Einigung scheiterte bisher wohl vor allem an den finanziellen Forderungen des siebenmaligen Weltmeisters. Ein anderer Knackpunkt könnte die Vertragslaufzeit sein. Klar ist: Je länger sich das Prozedere noch hinzieht, desto größer wird der Druck auf Mercedes. Ein Sprecher beschwichtigte unlängst: „Es gibt keinen Grund, besorgt zu sein“. Ein mysteriöser Tweet deutete vor einigen Wochen eigentlich schon eine Einigung an.

Formel 1: Bleibt Lewis Hamilton bei Mercedes?

Sollte Hamilton wider Erwarten nicht verlängern, würde die Formel 1 seine momentan schillerndste Figur verlieren. „In der Formel 1 ging es immer um den besten Mann und die beste Maschine. Bester Mann heißt der schnellste Fahrer und auch intelligenteste Fahrer. Das ist jemand, der die Dynamik und die technischen Fähigkeiten in seinem Team versteht, und sich selbst im Kontext dieser Organisation sieht und nicht als Zentrum das Universums, wo sich alles nur um die Sonne dreht“, sagt Wolff über den Briten. Mit Michael Schumacher* ist er in Sachen WM-Titel gleichgezogen - dessen Managerin lüftete ein Familien-Geheimnis.* (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vettel bestätigt: "Lose Gespräche" mit möglichem neuen Team

Es bleibt spannend. Lose Gespräche bestätigt Sebastian Vettel immerhin schon mal. Der Rest bleibt ein Rätsel. Der, der für ihn gegebenenfalls Platz machen müsste …
Vettel bestätigt: "Lose Gespräche" mit möglichem neuen Team

Darüber spricht die Liga

Der fünfte Spieltag steht an. Wieder mit nur wenigen Zuschauern. Das gilt auch für das Revierderby. Abseits des Rasens werden die Corona-Sorgen immer größer.
Darüber spricht die Liga

Wieder Dreifach-Sieg der Kombinierer: Frenzel vorn

Keine Chance für die Konkurrenz in der Nordischen Kombination. Die Schützlinge von Bundestrainer Hermann Weinbuch siegen, wie sie wollen. Spannend bleibt nur, wer als …
Wieder Dreifach-Sieg der Kombinierer: Frenzel vorn

Sprintweltmeister Coleman gesperrt - Olympia-Aus droht

Sprintweltmeister Coleman wird nach verpassten Dopingkontrollen für zwei Jahre gesperrt. Der US-Amerikaner galt als Favorit für die Olympischen Spiele 2021. Noch bleibt …
Sprintweltmeister Coleman gesperrt - Olympia-Aus droht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.