Nationalspieler

Man Citys Gündogan positiv auf Corona getestet

Ilkay Gündogan spielt in der Premier League für Manchester City. Foto: Christoph Schmidt/dpa
+
Ilkay Gündogan spielt in der Premier League für Manchester City. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Manchester (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan von Manchester City ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der englische Vizemeister mit.

Der 29-Jährige befolgt nach Angaben des Vereins nun die Corona-Richtlinien der Premier League und der britischen Regierung und befindet sich in einer zehntägigen Selbstisolation. "Jeder im Club wünscht Ilkay eine schnelle Genesung", hieß es in der Mitteilung. Weitere Angaben machte der Verein von Trainer Pep Guardiola nicht.

© dpa-infocom, dpa:200921-99-648350/3

Mitteilung Manchester City

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rodeln: Alle Informationen zum Weltcup 2020/21

Der Weltcup 2020/21 im Rodeln soll trotz der Corona-Pandemie ausgetragen werden. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup 2020/21 der Rennrodler.
Rodeln: Alle Informationen zum Weltcup 2020/21

Formel-1-Legende enthüllt verblüffende Details zu historischer Schumi-Entscheidung 

Lewis Hamilton ersetzte einst Michael Schumacher bei Mercedes. War Schumachers Abschied erzwungen? Norbert Haug gab damals den Ton an - und klärt nun auf.
Formel-1-Legende enthüllt verblüffende Details zu historischer Schumi-Entscheidung 

Formel 1: Michael Schumacher? Lewis Hamilton überrascht mit knallhartem Spruch

Lewis Hamilton sorgte nach dem Helm-Geschenk von Mick Schumacher für rührende Momente. Nun relativierte er jedoch den Erfolg, den Vater Michael im Ferrari gehabt hat.
Formel 1: Michael Schumacher? Lewis Hamilton überrascht mit knallhartem Spruch

Formel 1: Mercedes-Knall! Mutige Entscheidung - Teamchef Wolff befürchtet „Veränderung im Kräfteverhältnis“

Mercedes hat eine mutige Entscheidung gefällt und damit für eine große Überraschung in der Formel 1 gesorgt. Kann sich der Rennstall dieses Manöver leisten. 
Formel 1: Mercedes-Knall! Mutige Entscheidung - Teamchef Wolff befürchtet „Veränderung im Kräfteverhältnis“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.