Ex-Radstar

Marcel Kittel: "Tour nicht mit allen Mitteln durchziehen"

+
Hält nicht viel von einer "Geister-Tour": Ex-Radstar Marcel Kittel. Foto: Patrick Reichardt/dpa

Berlin (dpa) - Ex-Radstar Marcel Kittel hat aufgrund der Coronavirus-Pandemie große Zweifel an der Austragung der diesjährigen Tour de France und hält auch nichts von einer abgespeckten Light-Version der 107. Frankreich-Rundfahrt.

"Als Radsportfan wünsche ich mir, dass die Tour im Sommer stattfindet, aber ich sehe auch die Realität", sagte der 31 Jahre alte Kittel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und ergänzte: "Wenn sich die Corona-Krise nicht schnell bewältigen lässt, dann wäre es gut, wenn die Tour im Sommer eine Pause macht und später ausgetragen wird. Man kann die Tour nicht mit allen Mitteln durchziehen."

Kritisch äußerte sich der 14-fache Tour-Etappensieger auch zu der Idee der französischen Sportministerin Roxana Maracineanu, eine "Geister-Tour" ohne Zuschauer auszutragen. "Das wäre völlig unvernünftig. Das hieße ja, wir denken über eine Tour nach, die in einer Zeit durch Frankreich rollen würde, in der sich das Coronavirus noch weiter ausbreiten würde. Sonst müssten die Zuschauer ja nicht geschützt werden", sagte Kittel und schob nach: "Das ist die Sache nicht wert, dann sollte man lieber davon ablassen und nicht auf Krampf die Tour organisieren."

Im Gegensatz zu den Olympischen Spielen und der Fußball-Europameisterschaft wurde die Tour de France als drittes großes Sportereignis in diesem Sommer noch nicht abgesagt oder verschoben. Noch halten die Veranstalter um Tour-Chef Christian Prudhomme eisern am Start am 27. Juni in Nizza fest. Enden soll das Rennen nach drei Wochen am 19. Juli traditionell in Paris.

WAZ-Interview mit Marcel Kittel (Bezahlschranke)

Etappenplan der Tour de France 2020

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesliga plant Saisonstart auch mit Zuschauern

Köln (dpa) - Die Handball-Bundesliga (HBL) setzt auf weitere Corona-Lockerungen und plant den Start der neuen Saison auch mit Zuschauern. Bis Mitte Juni will die Liga …
Handball-Bundesliga plant Saisonstart auch mit Zuschauern

Formel 1: Vettel-Vertrauter packt über Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären eine Sensation

Nach dem Ferrari-Aus ist die Zukunft von Sebastian Vettel weiter unklar. Helmut Marko sieht nur zwei Optionen. Beide wären ein Paukenschlag.
Formel 1: Vettel-Vertrauter packt über Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären eine Sensation

Michael Schumacher: Enger Freund spricht über seine Gesundheit - „Ich weiß, wie es ihm geht“

Michael Schumachers Gesundheitszustand ist bislang ein sehr gut gehütetes Geheimnis. Nun spricht Ex-Teamkollege Felipe Massa über ihn.
Michael Schumacher: Enger Freund spricht über seine Gesundheit - „Ich weiß, wie es ihm geht“

Vettel-Zukunft in der Formel 1: Ex-Schumi-Kollege wäre über eine Lösung nicht überrascht 

Was macht Sebastian Vettel? Der deutsche Formel-1-Fahrer hat einige Option nach seinem Ferrari-Aus. Wählt er sogar den Rücktritt?
Vettel-Zukunft in der Formel 1: Ex-Schumi-Kollege wäre über eine Lösung nicht überrascht 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.