Grand Slam in Paris

Maria Scharapowa muss für French Open absagen

+
Maria Scharapowa wird nicht bei den French Open aufschlagen. Foto: Thibault Camus/AP

Paris (dpa) - Die einstige Tennis-Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa hat wegen ihrer anhaltenden Schulterprobleme ihre Teilnahme an den anstehenden French Open abgesagt.

Die Paris-Siegerin von 2012 und 2014 teilte ihren Verzicht via Instagram mit. "Manchmal sind die richtigen Entscheidungen nicht die leichtesten", schrieb die 32-Jährige. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 26. Mai.

Scharapowa spielte nach dem Erreichen des Achtelfinales bei den Australian Open im Januar direkt danach noch in St. Petersburg und unterzog sich im Februar einem kleinen Eingriff. Nach eigenen Angaben trainiert sie mittlerweile wieder. Die Gewinnerin von fünf Grand-Slam-Titeln ist derzeit nur die Nummer 35 der Weltrangliste. Vor zwei Jahren hatten ihr die Organisatoren der French Open die Teilnahme verwehrt und nach dem Ablauf einer Dopingsperre die Gewährung einer Wildcard abgelehnt.

Mitteilung auf WTA-Homepage

Scharapowa-Erklärung bei Instagram

Profil von Schwarapowa auf WTA-Homepage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Großes Finale bei der Eishockey-WM 2019: Finnland besiegt die favorisierten Kanadier und schnappt sich zum dritten Mal den Titel. Der Ticker.
Ticker: Eishockey-Sensation - Eiskalte Finnen küren sich gegen Kanada zum Weltmeister

Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Sie reisten mit einem No-Name-Team an - und wurden Weltmeister: Finnland hat in einem spannenden Finale Kanada bezwungen und seinen drittel WM-Titel geholt.
Ohne NHL-Stars: Finnland gelingt gegen Kanada die WM-Sensation 

Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Bratislava (dpa) - Finnlands No-Name-Team ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister. Das Suomi-Kollektiv rang den 26-maligen Weltmeister Kanada 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) im …
Finnland ohne Stars zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister

Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Beim Großen Preis von Monaco hätte sich beinahe eine Katastrophe ereignet. Sergio Perez konnte die in letzter Sekunde verhindern.
Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.