Formel 1

Mercedes-Piloten auch im Abschlusstraining überlegen

+
Lewis Hamilton wurde im Abschlusstraining Zweiter. Foto: Claude Paris/AP

Le Castellet (dpa) - Mercedes-Pilot Valtteri Bottas ist im Abschlusstrainining der Formel 1 vor dem Grand Prix in Frankreich die Bestzeit gefahren. Der Finne verwies WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im anderen Silberpfeil am Samstag in Le Castellet auf Rang zwei.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel belegte hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc aus Monaco den vierten Rang. Der 31 Jahre alte Vettel hatte nach den ersten Trainingsrunden am Freitag beklagt, dass die technischen Neuerungen an seinem Auto nicht die erhoffte Wirkung zeigen. Während der Einheit am Samstagmittag ließ der Hesse sogar seinen Sitz im Cockpit noch einmal austauschen. Am Ende fehlte ihm eine knappe halbe Sekunde auf die Marke von Bottas.

Der Rheinländer Nico Hülkenberg belegte mit mehr als 1,8 Sekunden Rückstand Rang elf. Beim Heimspiel sind die Aussichten für seinen Arbeitgeber Renault wohl eher trübe.

Die ersten sieben Saisonrennen hat allesamt Mercedes gewonnen. Titelverteidiger Hamilton führt die Gesamtwertung mit 29 Punkten Vorsprung vor Stallrivale Bottas an. Vettel hat als WM-Dritter vor dem Grand Prix am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) 62 Zähler weniger als Hamilton.

Infos zum Rennen

Infos des Weltverbands zum Grand Prix

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Irischer Golfer Lowry triumphiert bei British Open

Der irische Golfprofi Shane Lowry hat am Finaltag der 148. British Open seine Nerven unter Kontrolle und gewinnt in Nordirland sein erstes Major-Turnier. 2016 war das …
Irischer Golfer Lowry triumphiert bei British Open

Springreiter Deußer verpasst Sieg beim CHIO-Höhepunkt knapp

Die deutschen Reiterinnen dominieren die Dressur, vor allem das Geburtstagskind. Bei den Springreitern feierte einen US-Amerikaner in einem spannenden Finale den …
Springreiter Deußer verpasst Sieg beim CHIO-Höhepunkt knapp

"Medaillen sind nicht alles": Fechter-Bund verteidigt Bilanz

Die Fecht-WM in Budapest wird ohne deutsche Einzel-Medaille zu Ende gehen. Auch die Säbelherren verpassen Bronze knapp. Der Deutsche Fechter-Bund wehrt sich gegen Kritik.
"Medaillen sind nicht alles": Fechter-Bund verteidigt Bilanz

Buchmann mit "richtig geilem Wochenende" - Podium greifbar

Platz vier am Tourmalet, erneut stark bei einer weiteren Kletterei in den Pyrenäen: Deutschland hat in Emanuel Buchmann wieder einen Klassement-Fahrer der Extraklasse. …
Buchmann mit "richtig geilem Wochenende" - Podium greifbar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.