Hamiltons neuer Dienstwagen

Mercedes stellt Formel-1-Boliden am 13. Februar vor

Weltmeister Lewis Hamilton freut sich schon auf seinen neuen Silberpfeil. Foto: Tomas Stargardter/AP
+
Weltmeister Lewis Hamilton freut sich schon auf seinen neuen Silberpfeil. Foto: Tomas Stargardter/AP

Brackley (dpa) - Weltmeister-Rennstall Mercedes stellt seinen neuen Formel-1-Dienstwagen am 13. Februar vor. Das künftige Auto von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas trägt die Bezeichnung W10.

Für Mercedes ist es die zehnte Saison in der Motorsport-Königsklasse seit der Rückkehr als Werksteam. Als aktuell erstes Team wird Toro Rosso am 11. Februar seinen neuen Wagen vorstellen, Sebastian Vettel und Ferrari präsentieren ihr künftiges Auto für den WM-Kampf am 15. Februar. Drei Tage später beginnen in Barcelona die ersten Testfahrten. Der erste Grand Prix wird am 17. März traditionell in Melbourne ausgetragen.

Profil Bottas

Profil Hamilton

Historie Silberpfeile

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jan Ullrich: Radsport-Star meldet sich plötzlich - „In der schwierigsten Phase meines Lebens ...“
Sport-Mix

Jan Ullrich: Radsport-Star meldet sich plötzlich - „In der schwierigsten Phase meines Lebens ...“

Lange hat man nichts von Jan Ullrich gehört. Der einstige Radsport-Star meldete sich nun - aus einem besonderen Anlass und mit einer besonderen Botschaft.
Jan Ullrich: Radsport-Star meldet sich plötzlich - „In der schwierigsten Phase meines Lebens ...“
NFL-Ergebnisse: Lamar Jackson schlägt Mahomes – Spuck-Skandal in Pittsburgh
Sport-Mix

NFL-Ergebnisse: Lamar Jackson schlägt Mahomes – Spuck-Skandal in Pittsburgh

Die NFL-Ergebnisse am 2. Spieltag hielten knappe Entscheidungen bereit. Besonders das AFC-Topspiel zwischen Baltimore Kansas City hielt die Football-Welt in Atem.
NFL-Ergebnisse: Lamar Jackson schlägt Mahomes – Spuck-Skandal in Pittsburgh

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.