Formel-1

Mercedes-Teamchef kritisiert Abschaffung der Nummern-Girls

+
Toto Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes. Foto: Tim Goode/PA Wire

Stuttgart (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hält die Reformen der Formel-1-Besitzer für "in der Summe nicht nur positiv". Der Österreicher kritisierte in einem Interview von "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" unter anderem die Abschaffung der zumeist leicht bekleideten Grid Girls.

"Das ist Aktionismus und etwas, das nicht wirklich zählt", sagte Wolff. Statt der Nummer-Girls in der Startaufstellung sollen in dieser Saison sogenannte Grid Kids zum Einsatz kommen.

Wolff forderte die US-Eigentümer der Rennserie von Liberty Media, die vor einem Jahr die Regentschaft von Geschäftsführer Bernie Ecclestone beendet hatten, zu einem stärkeren Fokus auf neue Medienpartner auf. "Wir müssen uns fit und attraktiv machen für Facebook, Google, Netflix und andere Internetplattformen", sagte der 46-Jährige. Zudem müssten neue Sponsoren für die Rennserie gewonnen und neue attraktive Grand-Prix-Standorte erschlossen werden. "Ich wünsche mir, dass diese Dinge im zweiten Jahr passieren. Erst dann ist es gerecht, Liberty Media zu beurteilen", sagte Wolff.

Interview

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Petkovic macht in Stuttgart Duell mit Kerber perfekt

Angelique Kerber hatte gehofft, nach ihrer Erkrankung noch ein wenig Zeit für Training und Erholung zu gewinnen. Der Wunsch erfüllte sich. Es wartet jetzt eine Gegnerin, …
Petkovic macht in Stuttgart Duell mit Kerber perfekt

Nächster Rückschlag für Zverev: Schnelles Aus in Barcelona

Es läuft derzeit einfach nicht für Alexander Zverev. Beim ATP-Turnier in Barcelona, für das er eine Wildcard bekam, wollte der Tennis- Weltranglisten-Dritte weitere …
Nächster Rückschlag für Zverev: Schnelles Aus in Barcelona

"Elektrisierendes" Spektakel: Kovac will Double und Hattrick

100 Stunden nach dem Liga-Duell geht der Klassiker Bayern gegen Bremen in Runde zwei. Bei den Münchnern steht das Double auf dem Spiel, Bremen hofft aufs erste Finale …
"Elektrisierendes" Spektakel: Kovac will Double und Hattrick

Mischa Zverev in Barcelona gleich raus

Barcelona (dpa) - Mischa Zverev ist auch beim Herrentennis-Turnier in Barcelona gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Der 31 Jahre alte Hamburger verlor 3:6, 1:6 …
Mischa Zverev in Barcelona gleich raus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.