Beliebte Ferrari-Ikone

Michael Schumacher: Gute Nachricht lässt Fans der Legende jubeln

Ferrari-Legende Michael Schumacher wird von den Fans der Formel 1 zur einflussreichsten Person der F1-Geschichte gewählt - vor einem umstrittenen Promoter.

München - Die Formel 1 ist im Corona-Shutdown. Mitten in dieser tristen Zeit gibt es erfreuliche Nachrichten für alle Fans von Michael Schumacher* und Ferrari, nachdem der ruhmreiche F1-Rennstall zeitgleich die Trennung von Sebastian Vettel* nach der Saison 2020 bekannt gegeben hatte.

Formel 1: Michael Schumacher einflussreichste Person der F1-Geschichte

So haben die Anhänger der Formel 1 in einem Online-Voting Michael Schumacher, Vater von Formel-2-Pilot und Ferrari-Nachwuchsfahrer Mick Schumacher*, zur einflussreichsten Person der F1-Geschichte gewählt. Das gab die Rennserie via Social Media bekannt.

Mehr noch: In dieser Umfrage setzte sich der Rekord-Weltmeister (1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004) gegen andere Persönlichkeiten und Größen der vergangenen Formel-1-Jahrzehnte durch. 

Das Voting wurde in einem K.o.-System ausgetragen.

Formel-1-Voting: Michael Schumacher setzt sich gegen Bernie Ecclestone durch

Am Ende durften die F1-Fans in einem Finale zwischen wichtigstem Teamchef und bedeutendsten Fahrer abstimmen - hier setzte sich Michael Schumacher gegen den umstrittenen Promoter Bernie Ecclestone durch.

Schumacher hatte in seiner 25 Jahre langen Karriere zwischen 1991 und 2006 insgesamt 91 Grand-Prix-Siege eingefahren, den ersten Sieg feierte er 1992 im belgischen Spa - später eine seiner Lieblingsstrecken. 

In all den Jahren erwies sich der Kerpener als Spezialist unter schwierigsten Regen-Bedingungen und lieferte sich legendäre Duelle mit anderen F1-Piloten wie Damon Hill, Jacques Villeneuve und David Coulthard. 

Formel-1-Legende Michael Schumacher lebt zurückgezogen

Im Dezember 2013 verunglückte der heute 51-Jährige bei einem Skiunfall schwer und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, in dessen Folge er monatelang im künstlichen Koma lag. 

Heute lebt der frühere Weltklasse-Pilot zurückgezogen von der Öffentlichkeit - und Sohn Mick Schumacher (21) schickt sich an, den Sprung in die Formel 1 zu schaffen. Auch das dürfte die Fans der Rennserie freuen. Genauso freuten sich ihre Follower über einen fröhlichen Instagram-Gruß der Schumacher-Tochter Gina-Maria.  Nun gibt es das nächste heiße Gerücht: KehrtFernando Alonso in die Formel 1 zurück?

Nun hat sich ein Ex-Teamkollege zum Gesundheitszustand von Michael Schumacher geäußert. „Ich weiß, wie es ihm geht“, sagte Felipe Massa.  

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Multha / Oliver Multhaup

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Saisonstart in Österreich fix! Veranstalter von Brasilien-GP planen Rennen mit Zuschauern

Formel 1: Jetzt ist es offiziell! Die Saison 2020 startet am 5. Juli in Spielberg mit dem GP in Österreich. Eine Woche später steigt schon das nächste Rennen.
Formel 1: Saisonstart in Österreich fix! Veranstalter von Brasilien-GP planen Rennen mit Zuschauern

Veranstalter: Formel-1-Rennen in Brasilien mit Zuschauern

São Paulo (dpa) - Die Veranstalter des Großen Preises von Brasilien gehen einem Medienbericht zufolge von einem Formel-1-Wochenende in São Paulo im November trotz der …
Veranstalter: Formel-1-Rennen in Brasilien mit Zuschauern

Tischtennis-Stars spielen wieder: Boll im Halbfinale

Düsseldorf (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Stars bestreiten seit diesem Montag zum ersten Mal nach mehr als zweimonatiger Wettkampf-Pause wieder ein Turnier.
Tischtennis-Stars spielen wieder: Boll im Halbfinale

Vorfreude auf den Saisonstart? - Hamilton hat andere Sorgen

Die Formel 1 geht bald wieder los. Der Not-Kalender ist noch nicht offiziell, aber die Planungen sind klar. Deutschland dürfte doch nicht dabei sein. Der Superstar …
Vorfreude auf den Saisonstart? - Hamilton hat andere Sorgen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.