Weltcup in Antholz

Nach Kraftakt: Biathlon-Star Dahlmeier will wieder angreifen

+
Entkräftet: Laura Dahlmeier (M) nach dem Sprint-Rennen in Antholz. Foto: Andrea Solero/ANSA

Antholz (dpa) - Für Deutschlands Biathlon-Star Laura Dahlmeier stand nach ihrem Kraftakt im Sprint von Antholz erstmal Regeneration auf dem Programm.

Die 25-Jährige verzichtete am Freitag wie ihre Teamkolleginnen auf das Schießtraining in der Antholzer Biathlon-Arena. Stattdessen lief die Partenkirchnerin locker aus, um sich weiter von den Strapazen vom Vortag zu erholen. Und Energie zu sammeln für die Verfolgung am Samstag (13.30 Uhr/ZDF und Eurosport). "Ich versuche, die vier Sekunden aufzuholen", sagte Dahlmeier, die gute Chancen auf ihren 20. Weltcupsieg hat. 

Am Donnerstag war die siebenmalige Weltmeisterin bei ihrem starken vierten Platz völlig entkräftet im Zielraum liegen geblieben und musste dann gestützt vom Mannschaftsarzt Klaus Marquardt und einem Betreuer in die Kabine geleitet werden. Eine halbe Stunde später stand die Bayerin, die in dieser für sie so schwierigen Saison mit großen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, aber schon wieder bestens gelaunt vor den Fernsehkameras.

Und gab Entwarnung. "Als Sportler will man an die Grenze gehen und man muss auch mal drüber gehen. Ich bin dafür bekannt, über meine Grenzen zu gehen. Das habe ich in der letzten Zeit nicht machen können und bin froh, dass ich es wieder kann", sagte Dahlmeier. Auch am Donnerstagabend habe sie sich weiter gut erholt, sagte DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach.

Dahlmeier hatte wegen massiver gesundheitlicher Probleme im Herbst eine Zwangspause einlegen müssen und war erst Anfang November mit moderatem Training wieder eingestiegen. 

Biathlon Weltverband

Weltcup-Informationen Antholz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schröder verliert mit Oklahoma mit 93:94 in Sacramento

Sacramento (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen NBA nach zuletzt drei Siegen in Folge eine knappe …
Schröder verliert mit Oklahoma mit 93:94 in Sacramento

Niederlage gegen Ronaldo: Für Völler zählt "nur das Derby"

Das Wunder ist ausgeblieben: Bayer Leverkusen ist aus der Champions League ausgeschieden und spielt nun in der Europa League weiter. Erst einmal will die Werkself aber …
Niederlage gegen Ronaldo: Für Völler zählt "nur das Derby"

Vorfall um Fan: Dramatischer Spielabbruch bei DEL-Partie

Die DEL-Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers wurde abgebrochen, da ein Fan einen Herzinfarkt erlitten hatte. Nun ist er leider verstorben.
Vorfall um Fan: Dramatischer Spielabbruch bei DEL-Partie

Freitag: Erster gemeinsamer Wettbewerb "einfach klasse"

Klingenthal (dpa) - Der deutsche Skispringer Richard Freitag blickt mit Vorfreude auf den ersten gemeinsamen Weltcup von Männern und Frauen in Deutschland.
Freitag: Erster gemeinsamer Wettbewerb "einfach klasse"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.