Sieg gegen Philadelphia

NBA: Celtics im Halbfinale - nun warten James' Cavaliers

+
Terry Rozier (re.) Jayson Tatum hatten am Mittwochabend Grund zu feiern

Die Boston Celtics haben in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA das Playoff-Halbfinale erreicht.

Boston - Rekordmeister Boston Celtics ist als viertes und letztes Team ins Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eingezogen. Die verletzungsgeplagten Celtics gewannen das fünfte Spiel der best-of-seven-Serie gegen die Philadelphia 76ers 114:112 (61:52) und holten damit den entscheidenden vierten Sieg. In der nächsten Runde wartet nun jedoch ein schwerer Brocken: Es geht gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers und Superstar LeBron James.

Boston, das unter anderem auf den deutschen Nationalspieler Daniel Theis und den fünfmaligen Allstar Kyrie Irving verzichten muss, hat im Duell mit den Cavaliers Heimrecht. Das erste Spiel der Serie steigt am Sonntag (21.30 MESZ) in Boston, auch ein mögliches siebtes und entscheidendes Spiel würde dort stattfinden. James' Cavaliers gehen mit viel Selbstvertrauen in die Serie - im Viertelfinale schaltete das Team die favorisierten Toronto Raptors mit 4:0 aus.

Im zweiten Halbfinale stehen sich Titelverteidiger Golden State Warriors und die Houston Rockets gegenüber, die als Hauptrundensieger Heimrecht haben.

In den vergangenen drei Jahren hatten Golden State und Cleveland jeweils im Finale gegeneinander gespielt. Zweimal triumphierten dabei die Warriors (2015 und 2017). 2016 führte James sein Team zum ersten Meistertitel überhaupt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Die deutschen Springreiter haben bei der WM in den USA Bronze geholt. Den Grundstein legte die starke Simone Blum als beste Einzelreiterin. Den dritten Platz und damit …
Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Dirk Nowitzki bekommt in seiner 21. NBA-Saison eine neue Rolle bei den Dallas Mavericks. Am Ego des Basketball-Superstars kratzt es aber keineswegs, dass er seinen …
Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Die Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA ist zur großen Frage, um die Glaubwürdigkeit der Weltagentur WADA geworden. Ämterverquickungen und …
Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Guangzhou (dpa) - Andrea Petkovic hat ihr erstes Endspiel auf der WTA-Tour seit 2015 verpasst. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt musste sich im …
Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.