Houston Rockets jetzt mit dem zweiten MVP

NBA: Russell Westbrook zu Houston Rockets - Mega-Transfer ist perfekt

+
Nächster Star-Transfer in der NBA: Westbrook zu den Houston Rockets.

NBA-Superstar Russell Westbrook verlässt die Oklahoma City Thunder in Richtung Houston Rockets. Dort könnte er das nächste Traum-Duo bilden. 

Oklahoma City - Die Oklahoma City Thunder verabschieden sich von Superstar Russell Westbrook und traden den MVP des Jahres 2017, also den wertvollsten Spieler einer Saison, zu den Houston Rockets. Das berichten mehrere Quellen, darunter ESPN und Yahoo Sports. Damit geht der wilde Wechsel-Sommer in der wichtigsten Basketball-Liga der Welt in die nächste Runde.

Gegenleistung der Houston Rockets für Russell Westbrook

Oklahoma City, das Team, bei dem auch der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder unter Vertrag steht, bekommt im Gegenzug Chris Paul und zwei Erstrundenpicks von den Rockets. Dazu erhalten sie das Recht, die eigenen Draft-Picks der Jahre 2021 und 2025 mit denen der Rockets zu tauschen.

NBA: Russell Westbrook bei Houston Rockets mit James Harden wiedervereint

Bei den Rockets trifft Westbrook auf seinen ehemaligen OKC-Kollegen James Harden. „The Beard“ Harden wurde in der Saison 2018 als MVP ausgezeichnet und könnte mit Westbrook das nächste Traum-Duo der Liga bilden.

In den vergangenen Tagen und Wochen hatte die NBA immer wieder mit spektakulären Wechseln für Aufsehen gesorgt. Star-Center Anthony Davis wechselte zu LeBron James und den Los Angeles Lakers, Kyrie Irving und Kevin Durant schlossen sich den Brooklyn Nets an und Finals-MVP Kawhi Leonard ging gemeinsam mit einem anderen OKC-Star, Paul George, zu den Los Angeles Clippers. Durch die Verluste von George und Westbrook befindet sich das Schröder-Team nun in einem großen Umbruch.

Maxi Kleber wurde von den vielen Wechseln offenbar nicht beeinflusst. Der Würzburger Nationalspieler unterschrieb kürzlich einen neuen Vertrag bei den Dallas Mavericks und wird damit Dirk Nowitzki beerben. Ein anderer NBA-Profi hat seine Karriere mit nur 31 Jahren beendet. Dabei spielen unter anderem die „Zeugen Jehovas“ eine Rolle.

ta

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Ironman-Sieg: Jan Frodeno schimpft über Kollegen - „War schon immer ein ...“

Rempel-Zwischenfall bei einem ARD-Interview von Jan Frodeno. Der Ironman-Sieger hatte für seinen Konkurrenten Alistair Brownlee alles andere als nette Worte parat.
Nach Ironman-Sieg: Jan Frodeno schimpft über Kollegen - „War schon immer ein ...“

Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern

Deutschland fieberte mit ihr: Gesa Krause sicherte sich Bronze bei der Leichtathletik-WM in Doha. Nun zeigt sie sich herrlich entspannt im Urlaub.
Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern

Kerber beendet Saison - Trainer-Lösung noch immer nicht fix

Stuttgart (dpa) - Angelique Kerber hat ihr enttäuschendes Tennis-Jahr vorzeitig beendet. Wie das Management der deutschen Nummer eins bestätigte, wird die 31 Jahre alte …
Kerber beendet Saison - Trainer-Lösung noch immer nicht fix

Neue Foto-Affäre: Gündogan findet's "krass"

Ein Jahr nach dem Wirbel um die Erdogan-Bilder haben Nationalelf und DFB eine neue Foto-Affäre. Mitten im türkischen Salut-Jubel steht Gündogan, der beim Sieg in Estland …
Neue Foto-Affäre: Gündogan findet's "krass"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.