Er nennt schon Alternativen

NBA: Schröder denkt über Abschied aus Atlanta nach

+
Nationalspieler Dennis Schröder.

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder stellt seinen Verbleib beim NBA-Klub Atlanta Hawks infrage.

Braunschweig/Atlanta - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder stellt seinen Verbleib beim NBA-Klub Atlanta Hawks infrage. "Atlanta ist meine Stadt, hier bin ich getradet worden. Ich verbinde sehr viele Erinnerungen mit ihr. Aber im Endeffekt muss ich auch individuell schauen, was für mich am besten ist", sagte Schröder bei einer Pressekonferenz des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) in Braunschweig.

Atlanta hatte die abgelaufene Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf dem letzten Platz der Eastern Conference beendet. Als Folge trennte sich das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia von Trainer Mike Budenholzer, zu dem Schröder ein enges Verhältnis pflegte.

Schröder: „Natürlich will man auch irgendwann Titel gewinnen“

Bezüglich der zukünftigen Ausrichtung soll es laut Schröder in den kommenden Tagen ein Gespräch mit dem Eigentümer sowie dem Genral Manager der Hawks geben. "Wenn es in die richtige Richtung geht, will ich gerne bleiben. Aber wenn nicht, müssen wir über Lösungen reden", sagte der 24-Jährige. Die kommenden Jahre seiner Karriere seien besonders wichtig: "Ich werde 25, natürlich will man auch irgendwann Titel gewinnen. In meiner Hochzeit zwischen 25 und 29 will ich darum mitspielen."

Über mögliche Alternativen hat sich Schröder bereits Gedanken gemacht. "Indiana und Milwaukee sind die beiden Teams, bei denen ich sagen würde, dass die Organisation in die richtige Richtung geht", sagte er.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues TV-Fiasko abgewendet: Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

Die Zeit wurde knapp, aber jetzt haben nicht nur die deutschen Handball-Fans Planungssicherheit: Die Heim-WM im Januar wird live bei ARD und ZDF übertragen. Die beiden …
Neues TV-Fiasko abgewendet: Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

Lehren aus dem Großen Preis der USA

Austin (dpa) - Auf ein paar Tage kommt es Lewis Hamilton nun auch nicht mehr an. Völlig entspannt erklärte der 33 Jahre alte Formel-1-Spitzenreiter nach der knapp …
Lehren aus dem Großen Preis der USA

Vettels Vorab-Bilanz: Sieht viel schlimmer aus als es war

Ferrari hat die WM-Krönung von Lewis Hamilton noch einmal verschoben, doch Sebastian Vettel zählt in Austin wieder zu den Geschlagenen. Der Starpilot der Scuderia spart …
Vettels Vorab-Bilanz: Sieht viel schlimmer aus als es war

NBA: Schröder und OKC weiter sieglos - Hartenstein punktet

Oklahoma City (dpa) - Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen NBA eine weitere Niederlage kassiert.
NBA: Schröder und OKC weiter sieglos - Hartenstein punktet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.