Eishockey-Profiliga

NHL: Boston gewinnt Auftaktspiel im Stanley-Cup-Finale

+
Marcus Johansson (l) und Charlie McAvoy von den Boston Bruins feiern den Sieg gegen die St. Louis Blues. Foto: Michael Dwyer/AP/dpa

Boston (dpa) - Die Boston Bruins haben im Auftaktspiel der Finalserie in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL einen Comeback-Erfolg gefeiert. Die Bruins gewannen Spiel eins im Stanley-Cup-Finale gegen die St. Louis Blues 4:2 (0:1, 2:1, 2:0).

Blues-Spieler Brayden Schenn (8. Minute) und Vladimir Tarasenko (22.) sorgten mit ihren Treffern für eine frühe 2:0-Führung der Gäste. Boston konnte das Spiel durch Tore von Connor Clifton (23.) und Charlie McAvoy (33.) jedoch noch im zweiten Durchgang ausgleichen.

Im letzten Spielabschnitt war es Sean Kuraly (46.), der die Gastgeber in Führung brachte. Bostons Bard Marchand (59.) setzte mit seinem Empty-Net-Goal den Schlusspunkt. 

Spiel zwei der Best-of-Seven-Finalserie wird am Mittwoch erneut in Boston ausgetragen.

Spielstatistik St. Louis Blues-Boston Bruins

Übersicht Stanley-Cup-Finale

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Veranstalter wollen an Multi-EM 2022 festhalten

50 Jahre nach den Olympischen Spielen will München mit den European Championships wieder ein Sportgroßevent ausrichten. Doch die Olympia-Verschiebung führt zu einer …
Veranstalter wollen an Multi-EM 2022 festhalten

MDR: Alle drei Tage Corona-Tests für Bundesliga-Profis

Leipzig (dpa) - Die neugegründete medizinische Taskforce der Deutschen Fußball Liga hat offenbar erste Vorschläge für den Weg zu einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs …
MDR: Alle drei Tage Corona-Tests für Bundesliga-Profis

IOC: Nationen entscheiden über Tokio-Tickets für Sportler

Lausanne (dpa) - Die bereits für Olympia qualifizierten Sportler müssen nach der Verlegung der Sommerspiele doch weiter um ihr Ticket für Tokio kämpfen.
IOC: Nationen entscheiden über Tokio-Tickets für Sportler

Formel 1: Ex-Chef Ecclestone wird mit 89 Jahren Vater - bricht er damit sogar den Weltrekord?

Ex-Formel1-Chef Bernie Ecclestone wird mit 89 Jahren zum vierten Mal Vater. Seine brasilianische Ehefrau Fabiana (41) ist schwanger.
Formel 1: Ex-Chef Ecclestone wird mit 89 Jahren Vater - bricht er damit sogar den Weltrekord?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.